Verzicht auf die Pensionszusage gegen Abfindung

Der Weg aus der Pensionszusage ist dornenreich wenn nicht sogar unmöglich.

Das Steuerrecht kennt das Konstrukt einer verdeckten Gewinnausschüttung, die eine Vermögensminderung (oder verhinderte Vermögensmehrung) ist und die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst ist. Hier beschäftigte sich der Bundesfinanzhof mit einer GmbH und seinem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer. Dieser erhielt von der GmbH eine...

Angemessene Geschäftsführer-Bezüge

Das Finanzgericht Sachsen hat sich zugunsten der Kläger entschieden.

Geschäftsführervergütungen führen häufig zu Streit zwischen Finanzamt und Steuerpflichtigen. Sind sie nicht angemessen, können sie zu verdeckten Gewinnausschüttungen führen. Damit werden die Geschäftsführervergütungen steuerlich nicht anerkannt und führen zu Körperschaftsteuer- und Gewerbesteuernachzahlungen. Hier ging es um die alleinigen Gesellschafter-Geschäftsführer der...

Falsche Tantiemevereinbarung

Eine falsche Tantiemevereinbarung führt zu einer verdeckten Gewinnausschüttung.

Eine verdeckte Gewinnausschüttung ist eine Vermögensminderung oder eine verhinderte Vermögensmehrung bei einer Kapitalgesellschaft, die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst ist. Also z.B. das unangemessen hohe Gehalt des Gesellschafter-Geschäftsführers. Diese verdeckte Gewinnausschüttung darf den Gewinn der Kapitalgesellschaft nicht mindern und wird daher...

Zahlungen auf das Privatkonto des Geschäftsführers

Behält der Gesellschafter-Geschäftsführer Geld der GmbH, muss er das auch versteuern.

Zu den Einkünften aus Kapitalvermögen gehören auch Gewinnausschüttungen. Offene als auch verdeckte Gewinnausschüttungen. Zu den verdeckten Gewinnausschüttungen gehören Vermögensvorteile, die eine Gesellschaft ihrem Gesellschafter gewährt und deren Anlass im Gesellschafsverhältnis begründet ist, z. B. ein unangemessen hohes Gehalt. Hier ging...

Feiertagszuschläge als verdeckte Gewinnausschüttung

Gesellschafter-Geschäftsführer können Feiertagszuschläge nicht genießen.

Immer wieder tauchen sie auf – die verdecken Gewinnausschüttungen. Zahlungen an einen Gesellschafter-Geschäftsführer, die die Gesellschaft als Betriebsausgaben berücksichtigt und die das Finanzamt nicht als solche anerkennt. Stellt das Finanzamt verdeckte Gewinnausschüttungen fest, erhöhen diese (wieder) das Einkommen der GmbH...

Verdeckte Gewinnausschüttung an Nichtgesellschafter?

Sind verdeckte Gewinnausschüttungen an Nichtgesellschafter immer möglich?

Das Thema verdeckte Gewinnausschüttung bemüht immer wieder Gerichte und Literatur. Hier geht es in aller Regel um Gelder, die eine Kapitalgesellschaft an ihre Gesellschafter auszahlt unter dem Deckmantel einer Betriebsausgabe. Aber ist die Betriebsausgabe zu hoch, wie zum Beispiel ein...

Gehaltszahlungen bei Familien-GmbHs

Vorsicht bei Angestellten aus dem Familienkreis!

Ein Dauerbrenner vor den Gerichten ist das Thema verdeckte Gewinnausschüttung. Diese Gewinnausschüttung wird als Betriebsausgabe deklariert, darf aber den Gewinn der Gesellschaft nicht mindern. Wichtig ist immer, ob der Vorgang dem sog. Fremdvergleich standhält. Hier ging es um eine GmbH...

Verdeckte Gewinnausschüttung ohne Gehaltszahlung

Unregelmäßige Gehaltszahlungen führen zur Annahme der verdeckten Gewinnausschüttung.

Sog. Verdeckte Gewinnausschüttungen führen bei einer Kapitalgesellschaft nicht zu steuerlich anerkannten Betriebsausgaben und mindern daher auch nicht das steuerliche Einkommen. Von verdeckten Gewinnausschüttungen wird ausgegangen, wenn der Vorgang durch Verhältnis zum Gesellschafter zustande kommt. Eine GmbH (Klägerin) bestand aus zwei...