Strafe muss sein

Steuerhinterziehung wird bestraft, auch wenn nationales Recht die Strafe nicht vorsieht.

Hier ging es um Kläger, die in den Niederlanden Ware (Mobiltelefone u.a.) von dortigen Unternehmern kauften und diese an Unternehmen außerhalb der Niederlanden verkauften. Die Kläger behandelten die Lieferungen als steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen und zogen die Vorsteuer aus den Eingangsrechnungen...

Nachweis für steuerfreie EU-Lieferungen

Konkrete Anforderungen an den Belegnachweis für steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen.

Innergemeinschaftliche Lieferung, also Lieferungen an einen anderen Unternehmer im EU-Ausland, sind grundsätzlich umsatzsteuerfrei. Daran sind jedoch verschiedene Bedingungen geknüpft. U.a. ist ein Nachweis über die innergemeinschaftliche Lieferung zu führen. Diese Nachweise lösen immer wieder Diskussionen aus, auch vor Gericht. Im...

Auch ohne Umsatzsteuer-Identifikationsnummer steuerfrei

Das Finanzgericht Köln hat entschieden, dass die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nicht immer entscheidend ist.

Ein deutscher Maschinenhändler belieferte ein spanisches Unternehmen bevor diesem eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer erteilt wurde. Das Finanzamt wollte daher die Umsatzsteuerbefreiung nicht durch gehen lassen. Erst nach der Erteilung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beließ das Finanzamt die Lieferungen umsatzsteuerfrei. Die Voraussetzungen für die Steuerbefreiung...