PartGmbB und die Gewerbesteuer

Es bleibt dabei, die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung ist gewerbesteuerfrei.

Die noch recht neue Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung wurde für die Freiberufler konstruiert. Sie ist eine Partnerschaftsgesellschaft, die mit einer beschränkenden Haftung ausgestattet wurde, die sich jedoch nur auf Fehler bei der Berufsausübung bezieht. Das Eingehen von Verbindlichkeiten usw. ist...

Gewerbesteuer als Betriebsausgabe

Nach wie vor steht eine endgültige Entscheidung bezüglich der Nichtabziehbarkeit der Gewerbesteuer als Betriebsausgaben noch aus.

Seit 2008 kann die Gewerbesteuer nicht mehr als Betriebsausgabe abgezogen werden, so sagt es das Einkommensteuergesetz. Gleiches gilt für die darauf entfallenden Nebenleistungen, wie z.B. Nachzahlungszinsen. Das Finanzgericht Hamburg urteile im Februar 2012, dass dies verfassungswidrig ist. Hiergegen wurde Revision...

Gewerbesteuer für Grundstücksunternehmen

Die erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung gilt nicht für alle Grundstücksunternehmen.

Unter Grundstücksverwaltung wird die Vermietung oder Verpachtung von Grundstücken verstanden. Betreibt ein Steuerpflichtiger dies allein, fällt keine Gewerbesteuer an. Wird jedoch von einem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer ein Betriebsgrundstück an „seine“ GmbH verpachtet, liegt eine sog. Betriebsaufspaltung vor. Dann erzielt der Gesellschafter-Geschäftsführer...

Investitionsabzugsbetrag und die Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer fällt ohne speziellen Antrag auf den Investitonsabzugsbetrag an.

Der Investitionsabzugsbetrag (früher Ansparabschreibung) sieht vor, dass Unternehmer unter gewissen Voraussetzungen für die künftige Anschaffung oder Herstellung eines abnutzbaren beweglichen Wirtschaftguts des Anlagevermögens (z. B. Lieferwagen) 40% der voraussichtlichen Kosten gewinnmindernd abziehen kann. Wird das Wirtschaftsgut dann angeschafft bzw. hergestellt...