Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft

Vergünstigungen für Anteile an Kapitalgesellschaften setzt eine direkte Beteiligung voraus.

Werden Anteile an einer Kapitalgesellschaft vererbt oder verschenkt, gibt es bei der Ermittlung des Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer einen Freibetrag und einen verminderten Wertansatz für Betriebsvermögen. Voraussetzung ist u.a., dass der Erblasser zu mindestens 25% unmittelbar an der Kapitalgesellschaft beteiligt war....

Steuerliche Folgen durch Löschung einer britischen Limited

Die OFD Hannover hat sich mit den steuerlichen Folgen der Löschung einer britischen Limited mit Verwaltungssitz in Deutschland beschäftigt.

Immer häufiger findet die Limited (britische Kapitalgesellschaft) Anklang in Deutschland. Gerade weil hier nur ein geringes Startkapital (möglich 1 englischer Penny, meistens 100 britische Pfund) benötigt wird und auch die Gründung kostengünstig ist. Jetzt hat sich die Oberfinanzdirektion Hannover zu...

Umsatzsteuer als Masseverbindlichkeit oder Insolvenzforderung

Bei der Umsatzsteuer, die der Insolvenzverwalter nach der Insolvenzeröffnung vereinnahmt und die nach der Istversteuerung ermittelt wird, handelt es sich um Masseverbindlichkeiten.

Im vorliegenden Fall ging es um einen Bauunternehmer, der seine Umsätze nach vereinnahmten Entgelten ermittelte. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens durch das Amtsgericht am 16.08.2004 vereinnahmte der Insolvenzverwalter in den Streitjahren 2004 und 2005 Entgelte für vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens...

In der Krise muss der Geschäftsführer verzichten

In einer Krisensituation ist der Gesellschafter-Geschäftsführer zur Gehaltsreduzierung verpflichtet.

Im vorliegenden Fall wurde der Geschäftsführer einer GmbH vom Insolvenzverwalter auf Schadenersatz in Anspruch genommen, da er sein Gehalt in der Krise nicht reduziert hatte. Das Oberlandesgericht Köln stellte fest, dass der Schadenersatzanspruch zu Recht gestellt wurde. Die Krisensituation der...