Versteuerung von Geschenken und Zuwendungen

Nicht grundsätzlich alles ist zu versteuern!

Früher wurden sie häufig überreicht: Geschenke aus betrieblichem Anlass. Mittlerweile wird das immer seltener, was nicht zuletzt auch der Steuergesetzgebung zu verdanken ist. Denn Geschenke aus betrieblichem Anlass können beim Empfänger zu einkommensteuerpflichtigen Einnahmen führen. Auch Leistungen führen zur Versteuerung....

Änderung der Lohnsteueranmeldung nach Lohnsteuerbescheinigung

Geht das? Eine korrigierte Lohnsteueranmeldung nach Abgabe der Lohnsteuerbescheinigung?

Am Ende des Jahres übermittelt der Arbeitgeber die Lohnsteuerbescheinigung an das Finanzamt. Danach ist eine korrigierte Lohnsteueranmeldung die eine Minderung der Lohnsteuerschuld hervorruft nicht mehr möglich. Ausnahmen dazu wurden nun durch das Bundesministerium der Finanzen geregelt; Überweist sich ein Arbeitnehmer...

Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse

Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse müssen freiwillig und zusätzlich gezahlt werden.

Verschiedene Zusatzleistungen des Arbeitgebers, die zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gezahlt werden, sind steuerfrei. Dies können z.B. eine Tankfüllung, Zuschüsse zu Krankheitskosten oder Kindergärten oder Erholungsbeihilfen sein. Der Bundesfinanzhof hatte sich nun damit zu beschäftigen was genau „zusätzlich zum ohnehin...

Feiertagszuschläge als verdeckte Gewinnausschüttung

Gesellschafter-Geschäftsführer können Feiertagszuschläge nicht genießen.

Immer wieder tauchen sie auf – die verdecken Gewinnausschüttungen. Zahlungen an einen Gesellschafter-Geschäftsführer, die die Gesellschaft als Betriebsausgaben berücksichtigt und die das Finanzamt nicht als solche anerkennt. Stellt das Finanzamt verdeckte Gewinnausschüttungen fest, erhöhen diese (wieder) das Einkommen der GmbH...

Lohnsteuerkarten für Auszubildende

Neue Auszubildende benötigen keine Lohnsteuerkarte.

Die Lohnsteuerkarten in der althergebrachten Form gab es letztmalig für 2010. Danach haben die Gemeinden keine Lohnsteuerkarten mehr versandt. Ab dem Jahr 2012 werden die Lohnsteuerkarten dann durch ein elektronisches Verfahren abgelöst. Bis dieses Verfahren läuft sind die Lohnsteuerkarten 2010...

Keine Verpflegung für den Feuerwehrmann

Regelmäßige Arbeitsstätte als "Aus" für Verpflegungsmehraufwendungen.

Nur wenn der Arbeitnehmer nicht zur regelmäßigen Arbeitsstätte fährt, kann er Mehraufwendungen für Verpflegung geltend machen. Hier ging es um einen Feuerwehrmann, der an 77 Tagen im Jahr als Fahrer eines Noteinsatzfahrzeugs des Krankenhauses Bereitschaftsdienst leistete. Hierfür wollte er Verpflegungsmehraufwendungen...

Steuerbegünstigte Abfindung in Raten

Eine tarifbegünstige Abfindung kann auch in Raten gezahlt werden.

Abfindungen sind seit einigen Jahren nicht mehr (teilweise) steuerfrei. Allerdings werden Abfindungen tarifbegünstigt besteuert, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen. Wichtig ist, dass die Abfindung in einer Summe ausgezahlt wird. Die Abfindung wird als Ertrag für mehrere Jahre angesehen, weil sie...

Frühstück auf Dienstreisen

Ist ein Arbeitnehmer auf  Dienstreisen entstehen ihm zwangsläufig Reisekosten. Will er alles richtig machen, muss die Rechnung des Hotels auf den Arbeitgeber ausgestellt werden. Nach den Lohnsteuerrichtlinien 2011 können Frühstücke in aller Regel mit dem Sachbezugswert von 1,57 Euro abgerechnet werden. Dadurch ergeben sich auch keine umsatzsteuerlichen Folgen. Nur wenn der Arbeitgeber die Reisekostenvergütung um […]

Ist ein Arbeitnehmer auf  Dienstreisen entstehen ihm zwangsläufig Reisekosten. Will er alles richtig machen, muss die Rechnung des Hotels auf den Arbeitgeber ausgestellt werden. Nach den Lohnsteuerrichtlinien 2011 können Frühstücke in aller Regel mit dem Sachbezugswert von 1,57 Euro abgerechnet...

Falsche Lohnsteuerbescheinigungen 2010

Falsche Lohnsteuerbescheinigungen - wen interessiert's?

Durch einen Fehler in den Lohnbuchhaltungsprogrammen der Arbeitgeber haben eine Reihe Arbeitnehmer fehlerhafte Lohnsteuerbescheinigungen für das Jahr 2010 erhalten. Es handelt sich dabei um Arbeitnehmer die in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung freiwillig versichert sind, die solche falschen Lohnsteuerbescheinigungen erhalten...

Pauschale steuerfreie Feiertagszuschläge

Steuerfreie Zuschläge für Feiertags-, Sonntags- oder Nachtarbeit müssen genau abgerechnet werden.

Sonntags-, Feiertags- oder Nachtzuschläge sind lohnsteuerfrei. Aber nicht grundsätzlich. Ein Pilot, der ausschließlich Überseeflüge nach Übersee flog erhielt neben seinem Grundgehalt noch eine monatliche Flugzulage in Höhe von 37% seines Grundgehalts. Diese Flugzulage war für Arbeitszeiten an Sonntagen, Feiertagen und...