Ebay-Handel: Privatverkäufer oder Unternehmer?

Ebay-Verkäufer müssen nachweisen, ob sie privat oder unternehmerisch tätig sind – dies ist mit erheblichen steuerlichen Konsequenzen verbunden. Die Behauptung allein, private Verkäufe zu tätigen, reicht im Regelfall nicht aus.

Die Grenzen sind fließend. Allein die Behauptung, Verkäufe seien privater Natur, schützt den Ebay-Anbieter nicht. Geprüft werden die tatsächlichen Verkaufsaktivitäten - und aus deren Beurteilung zeigt sich, ob Aktivitäten eines Händlers oder eines Privatverkäufers vorliegen. Faustformel ist, wer seine Wohnung...

Ebay-Handel: Das Finanzamt sieht alles

Vorsicht bei unbedachten Ebay-Verkäufen – das Finanzamt prüft Internetseiten auf steuerlich relevante Tatbestände

Ebay-Verkäufer sollten bedenken, dass dem Finanzamt eine Software zur Verfügung steht, mit der Auktionen über Waren, Handwerksleitungen, Umzüge usw. systematisch geprüft werden können. Von besonderem Interesse sind für die Behörde umfangreiche Verkaufsaktivitäten oder der Verkauf von wertvollen Gegenständen. Sofern der Verkäufer...

Gemeinsame Photovoltaikanlage führt nicht zu gewerblichen Einkünften

Die gewerblichen Einkünfte aus dem Betrieb von Photovoltaikanlagen färbt bei Erbengemeinschaften oder ehelichen Gemeinschaften nicht auf die Vermietungseinkünfte ab.

Erzielt eine Personengesellschaft als Mitunternehmerschaft (KG, OHG, GbR etc.) Vermietungseinkünfte als auch gewerbliche Einkünfte durch Betrieb einer Photovoltaikanlage, färben die gewerblichen Einkünfte auf die Vermietungseinkünfte ab. Daher erzielt diese Personengesellschaft insgesamt gewerbliche Einkünfte, die der Gewerbesteuer unterliegen. Nach einer Verfügung...

Steuerbegünstigte Betriebsveräußerung auch bei beratender Tätigkeit für den veräußerten Betrieb

Die Veräußerung des Betriebs ist steuerbegünstigt, auch wenn anschließend Beratungsleistungen für diesen Betrieb ausgeführt werden.

Im Streitfall hatte der Kläger seinen Betrieb an einen Mitarbeiter veräußert und einen Beratungsvertrag mit diesem abgeschlossen. Das Finanzamt versagte ihm daher den Freibetrag des § 16 EStG und behandelte den Veräußerungsgewinn auch nicht als außerordentliche Einkünfte i.S.d. § 34...

Rabattfreibetrag bei Belegschaftseinkauf

In welcher Höhe ist der geldwerte Vorteil zu versteuern?

Wenn Sie als Kfz-Händler Ihren Arbeitnehmern einen Pkw verkaufen, entsteht aufgrund der  gewährten Rabatte ein steuer- und sozialversicherunsgpflichtiger geldwerter Vorteil. Dies ist unstreitig.  Umstritten ist aber immer wieder, wie hoch der Vorteil im Einzelfall ist. Nach der Berechnung der  Finanzverwaltung...

Betriebsaufgabe

Aufgabekosten werden auch nachträglich berücksichtigt

Geben Sie Ihr Unternehmen auf, müssen Sie - wie bei einer Betriebsveräußerung - die stillen Reserven versteuern. Es kommt in diesem Fall zur Ermittlung des sogenannten Aufgabegewinns, der tarifermäßigt der Einkommensteuer unterliegt. Der Aufgabegewinn ergibt sich aus dem gemeinen Wert...