Pkw-Überlassung für Gesellschafter-Geschäftsführer

Bei einer Pkw-Überlassung für private Zwecke an den Gesellschafter-Geschäftsführer muss unterschieden werden ob es eine Gegenleistung gibt oder nicht.

Wird ein Pkw an einen Angestellten zur privaten Nutzung überlassen, muss der geldwerte Vorteil versteuert werden. Handelt es sich um eine Nutzungsüberlassung ohne Gegenleistung, liegt eine sog. unentgeltliche Wertabgabe vor. Findet ein Leistungsaustausch statt, kann es sich um einen tauschähnlichen...

Strafe muss sein

Steuerhinterziehung wird bestraft, auch wenn nationales Recht die Strafe nicht vorsieht.

Hier ging es um Kläger, die in den Niederlanden Ware (Mobiltelefone u.a.) von dortigen Unternehmern kauften und diese an Unternehmen außerhalb der Niederlanden verkauften. Die Kläger behandelten die Lieferungen als steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen und zogen die Vorsteuer aus den Eingangsrechnungen...

Vorsteuerabzug ohne Rechnung

Was tun, wenn die Originalrechnung perdu ist?

Dieses Spiel kennen alle Unternehmer: Die Umsatzsteuer aus Eingangsrechnungen kann nur dann als Vorsteuer geltend gemacht werden, wenn eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt. Hier ging es um den folgenden Fall: Das Finanzamt stritt sich mit dem Kläger um die Höhe des...

Zügige Erteilung der Steuernummer

Das Finanzamt darf einem Unternehmer die Steuernummer nicht vorenthalten.

Hier ging es um einen Rumänen (Kläger) der Anfang 2013 ein Trockenbaugewerbe in einer deutschen Gemeinde anmeldete. Etwa drei Monate später reichte er dem Finanzamt den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ein, in dem die Aufnahme der gewerblichen Tätigkeit dargestellt wurde....

Buchnachweise bei steuerfreien Ausfuhrlieferungen

Ordentliches Buchen hilft weiter.

Das Umsatzsteuerrecht sieht eine Umsatzsteuerbefreiung für sog. Ausfuhrlieferungen vor. Das sind die Lieferungen die in das Nicht-EU-Ausland gehen. Voraussetzung für die Steuerbefreiung sind u.a. sog. Buchnachweise. Hierdurch soll der Nachweis erbracht werden, dass die Ware auch tatsächlich in das Ausland...

Wohnmobil im Betriebsvermögen

Ein Sommermärchen: Das Wohnmobil im Betriebsvermögen.

Das Steuerrecht sieht die Möglichkeit vor, dass ein Wirtschaftsgut, das teilweise betrieblich und teilweise privat genutzt wird, dem Betriebsvermögen zuzuordnen. Es handelt sich dann um ein sog. gemischt genutztes Wirtschaftsgut das dem sog. gewillkürten Betriebsvermögen zugeführt wird. Die Voraussetzung ist,...

Gewerbesteuer-Anrechnung für Personengesellschafter

Wie ermittelt sich der Anteil an der Gewerbesteuer eines Personengesellschafters zur Anrechnung auf die Einkommensteuer?

Seit Jahren wird die Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer bei natürlichen Personen und Personengesellschaftern angerechnet. Bei Personengesellschaftern wird der Anteil am Gewerbesteuermessbetrag abhängig von der Gewinnverteilung gemacht. Dabei richtet sich der Anteil nach dem Anteil des Gesellschafters am Gewinn im Verhältnis...

Unterhalt trotz Investitionsabzugsbetrag

Kann der Unterhalt trotz Investitonsabzugsbetrag abgesetzt werden?

Werden Angehörige, z.B. die Mutter, mit einem Unterhalt unterstützt, kann dies in der Einkommensteuererklärung als Unterhaltsaufwand berücksichtigt werden. Allerdings sind Unterhaltsaufwendungen nur dann zwangsläufig und als außergewöhnliche Belastung anzuerkennen, wenn sie in einem angemessenen Verhältnis zum Nettoeinkommen des Leistenden stehen...

Ruhegeld von der kassenärztlichen Vereinigung

Die kassenärztliche Vereinigung zahlt keine klassischen Renten aus.

Hier ging es um einen Zahnarzt im Ruhestand. Er erhielt aus der sogenannten erweiterten Honorarverteilung Ruhegeld von der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein. Gestritten wurde sich darüber, ob dieses Ruhegeld zu den Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit oder zu den sonstigen Einkünften als...

Vorsteueranspruch bei bestrittenen Rechnungen

Wird eine Rechnung von Anfang an bestritten, kann der Leistungsempfänger keine Vorsteuer in Anspruch nehmen.

Hier ging es um eine Klägerin, die ein Bauunternehmen mit der Erstellung eines Geschäftshauses beauftragt hatte. Während der Bauarbeiten kam es zu Streit, woraufhin die Klägerin den Vertrag kündigte und das teilfertige Bauwerk nicht abnahm. Das Bauunternehmen stellte dann eine...