Hebt die Bundesregierung die Minijob-Grenze auf 450 Euro an?

Die Erwerbsgrenze von Minijobs und Midijobs will die Koalition um 50 Euro anheben.

Soweit ist es noch nicht, aber ein entsprechendes Vorhaben, die Minijob-Grenze auf 450 Euro anzuheben, hat die schwarz-gelbe Koalition vereinbart, wie die sozialpolitischen Fraktionssprecher von Union und FDP, Karl Schiewerling und Heinrich Kolb, am 25.11.2011 in Berlin mitteilten.   Gleichzeitig...

Kein Kindergeld bei nicht berufszielbezogenen Praktika.

Sofern es eine Generation Praktikum gibt, sind nicht nur die maßgeblichen Praktikanten betroffen, auch finanzrechtlich werden ungewohnte Probleme akut. Sind Praktika nach dem eigentlichen Studienabschluss oder Berufsausbildung ebenfalls berufsqualifizierend oder eine für den Arbeitnehmer günstige Version eines Arbeitsverhältnisses? Was erstmals für den Praktikanten relevant klingt, hat ebenfalls Auswirkungen auf das Kindergeld. Das musste eine 25jährige […]

Sofern es eine Generation Praktikum gibt, sind nicht nur die maßgeblichen Praktikanten betroffen, auch finanzrechtlich werden ungewohnte Probleme akut. Sind Praktika nach dem eigentlichen Studienabschluss oder Berufsausbildung ebenfalls berufsqualifizierend oder eine für den Arbeitnehmer günstige Version eines Arbeitsverhältnisses? Was erstmals...

Regeln für Nebenjob als Rentner

Wer als Rentner hinzuverdienen will, muss so einige Regeln berücksichtigen.

Regeln für Nebenjob als Rentner Die Rente ist sicher…oft zu niedrig. Viele der gut 20 Millionen Rentner und Rentnerinnen im Land arbeiten noch nebenher, weil aufgrund gestiegener Preise die eigene Rente kaum noch reicht. Und die Anzahl wächst. Andere wiederum...

Sind Kosten für Fahren der Kinder zur Schule steuerlich abzugsfähig?

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz beschäftigte sich damit, inwieweit Eltern die Kosten für die Beförderung ihrer Kinder zur Schule von der Steuer absetzen können. Dies ist selbst bei einem Umzug aus dienstlichen Gründen schwierig.

Im vorliegenden Fall musste ein Vater mit seinen schulpflichtigen Kindern aus dienstlichen Gründen in eine Gegend ziehen, in der es keine öffentlichen Verkehrsmittel gab. Infolgedessen brauchte er sie notgedrungen zur Schule und holte sie dort wieder ab. Da der Arbeitgeber...

BFH: Finanzamt darf zuviel bezahlte Steuern in Höhe von 8 Euro für sich behalten

Wird rechtzeitig gegen einen rechtswidrigen Steuerbescheid Einspruch eingelegt, so muss das Finanzamt auch nachträglich eingereichte Quittungen berücksichtigen. Ist nur die Frage, ob die zuviel bezahlten Steuern tatsächlich erstattet werden müssen.

Im vorliegenden Fall legte ein Steuerzahler gegen seinen Steuerbescheid fristgemäß Einspruch ein, weil er aus Versehen eine Spendenquittung in Höhe von 30 Euro nicht geltend gemacht hatte. Dieses wiese jedoch den Einspruch zurück, weil er dem Finanzamt keine ordnungsgemäße Zuwendungsbestätigung...

Neue Nachweisregeln: Krankheitskosten können als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden.

Der Bund will die Nachweispflichten für die Anrechenbarkeit von Krankheitskosten verschärfen.

Krankheitskosten können als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden und die Steuerlast mindern. Der Bundesfinanzhof hat 2010 in mehreren Urteilen die Nachweisregelungen für die Steuerzahler erleichtert. Der Bundesgesetzgeber will die Im Rahmen des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 allerdings wieder höhere Hürden schaffen. Das...

Erhalte ich eine höhere Rückerstattung der Fahrtkosten?

Angestellte sollten es Beamten gleichtun und eine höhere Pendlerpauschale ansetzen.

Wer zur Arbeit pendelt, kann die Kosten seines Arbeitsweges auf die Einkommenssteuerpflicht anrechnen lassen, derzeit mit 30 Cent pro Kilometer – die so genannte Pendlerpauschale. Da kommt pro Jahr einiges Zusammen und dementsprechend groß ist der Betrag, der bei der...

BFH zur Umsatzsteuer an Pommesbude mit „Verzehreinrichtung“

Nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes können Besitzer von Imbissbuden und die Freunde von Fastfood aufatmen. Eswurde geklärt, inwieweit bei dem Bereitstellen von Verzehreinrichtungen nur der günstige Umsatzstsuersatz von 7% Anwenndung findet.

Die bisherige rechtliche Situation war für die Inhaber von Imbissbuden und ihre Kunden unbefriediegend. Wer als Wirt einen kleinen Verzehrtisch zur Verfügung stellte und nur den günstigen Umsatzsteuersatz in Höhe von 7% verlangte, bekam leicht Probleme mit dem Finanzamt. Dieses...

Steuerliche Absetzbarkeit von Luxushandy mit einem Preis von 5.200 €

Sind die Ausgaben für ein teures Handy in Höhe von 5.200 € als Werbungskosten abzugsfähig? Dies dürfte nach der Entscheidung des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz fragwürdig sein.

Im vorliegenden Fall hatte sich ein Zahnarzt ein handgearbeitetes Handy zu dem stolzen Preis von 5.200 € zugelegt. Er wollte diesen Preis als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen. Er begründete das damit, dass er während des Bereitschaftsdienstes per Handy erreichbar...

Kosten für einen Zivilprozess können besser von der Steuer abgesetzt werden

Der Bundesfinanzhof hat durch ein neues Grundsatzurteil dafür gesorgt, dass Kosten für einen verlorenen Prozess vor dem Zivilgericht eventuell auch als außergewöhnliche Belastungen erfolgreich geltend gemacht werden können.

Prozesskosten für verlorende Zivilprozesse (wie Gerichtskosten und Anwaltskosten, Gutachterkosten) können je nach Streitwert ganz schön hoch sein. Infolgedessen war es für Steuerpflichtige sehr ärgerlich, dass sie diese Aufwendungen nur selten von der Steuer absetzen konnten. Glück hatten diejenigen, die diese...