Abzug von Kosten für Gartenzaun als außergewöhnliche Belastungen

Können die Aufwendungen für einen Gartenzaun in Form eines Holzlattenzaumes als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer abgezogen werden? Hierzu gibt es ein aktuelles Urteil des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz.

Vorliegend hatten die Eltern eines an Autismus erkrankten Kindes ihr Grundstück mit einem Maschendrahtzaun umspannt, um ihren Sohn vor Schaden zu bewahren. Dieser neigte nämlich aufgrund seiner Krankheit dazu, wegzulaufen und sich dadurch in Gefahr zu bringen. Die Aufwendungen hierfür...

Pflicht zur Umsatzsteuer bei eBay-Verkäufen

Auch gewöhnliche Steuerzahler müssen bei Verkäufen über eBay zuweilen Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes.

Wer als Privatmann häufiger Verkäufe über eBay tätigt und nicht aufpasst, könnte Ärger mit dem Finanzamt bekommen. So war es in einem Fall, über den kürzlich der Bundesfinanzhof entschieden hatte. Ein Ehepaar hatte über mehrere Jahre gebrauchte Gegenstände wie Spielzeug, ...

Kann man sich auf Auskünfte von den Finanzämtern verlassen?

Viele Steuerpflichtige sind unsicher, was sie von der Steuer absetzen dürfen. Lohnt da eine mündliche Nachfrage beim Finanzamt? Darauf sollten Sie sich lieber nicht verlassen.

Das Steuerrecht ist selbst für Experten eine schwierige Materie. Umso mehr Unterstützung braucht eigentlich der Bürger beim Ausfüllen seiner Steuererklärung. Da ist es naheliegend, dass man mal eben beim Finanzamt nachfragt, ob man bestimmte Ausgaben z.B. für einen Umzug,  den...

Berufsunfähigkeitsversicherung: Sonderausgaben oder Werbungskosten?

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung gilt für das Finanzamt im Allgemeinen als begrenzt abzugsfähige Sonderausgabe. Das unterscheidet sie steuerlich von den voll abzugsfähigen Werbungskosten.

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung gilt für das Finanzamt im Allgemeinen als begrenzt abzugsfähige Sonderausgabe. Das unterscheidet sie steuerlich von den voll abzugsfähigen Werbungskosten. Unternehmer hätten gern die zweite Regelung, weil diese eine deutlich höhere Entlastung bringt, Gerichtsurteile widersprachen jedoch mehrfach dieser...

Umzugskostenpauschale steigt ab 2012

Mehr Umzugskosten können ab 2012 angerechnet werden. Auch steigt der Höchstbetrag von anrechenbaren Nachhilfekosten für Kinder nach Umzügen.

Ein Umzug ist nicht nur eine seelische Herausforderung, auch finanziell muss bisweilen tief in die Tasche gegriffen werden. Ein Teil des Geldes kann aber wieder in die Tasche zurückfließen, nämlich für den Fall, dass der Umzug beruflich oder dienstlich veranlasst...

Geltendmachung der Entfernungspauschale für mehrfaches tägliches Pendeln zur Arbeitsstelle

Wer als Arbeitnehmer zweimal täglich zwischen Wohnung und Arbeitsstelle pendelt, hat auch höhere Fahrtkosten. Aber werden diese auch beim Ansetzen der Entfernungspauschale als Werbungsksoten berücksichtigt?

Vor allem bei Arbeitnehmern im Schichtdienst aber auch in künstlerischen Berufen kommt es vor, dass Arbeitnehmer mehrfach am Tag zur Arbeit fahren. So war es auch bei einem Musiker, der an einem Theater beschäftigt war. Er musste sowohl an den...

Berücksichtigung von Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen bei Verzicht gegenüber der Krankenversicherung

Wer insbesondere als Privatpatient gegenüber seiner Krankenversichrung auf die Geltendmachung von Krankheitskosten verzichtet, der bekommt nach Abgabe der Steuererklärung Probleme mit seinem Finanzamt. Die Anerkennung als außergewöhnliche Belastungen steht auf dem Spiel.

Vor allem Privatpatienten überlegen häufig,ob sie wirklich alle Kosten für Arztbesuche bei ihrer Krankenversicherung geltend machen. Der Grund liegt gewöhnlich darin, dass sie dann keine Beitragsrückgewahr mehr erhalten würden. Und die ist häufig hoch angesetzt. Von daher lohnt sich das...

Steuerbescheid muss auch ordnungsgemäße Rechtsbehelfsbelehrung für Einspruch gegen Kirchensteuer enthalten

Wer verspätet gegen die Festsetzung seiner Kirchensteuer vorgehen möchte, sollte vor allem darauf achten, ob im Steuerbescheid das für den Einspruch zuständige Bistum angegeben worden ist. Dann kann er sich möglicherweise auf ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Münster berufen.

Als Steuerzahler sollten Sie Ihren Steuerbescheid sofort auf seine Richtigkeit prüfen. Denn Sie haben normalerweise nur einen Monat Zeit, um sich gegen eine unzutreffende Festsetzung etwa der Einkommenssteuer oder Kirchensteuer durch die Einlegung eines Einspruches zur Wehr zu setzen. Anders...

Kindergeld ab 2012 auch bei hohem Einkommen der Kinder in Ausbildung.

Das Einkommen der Kinder in Berufsausbildung spielt ab diesem Jahr keine Rolle mehr.

Der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) hat in seiner Pressemitteilung am 18.01.2011 auf eine nützliche Neuregelung ab diesem Jahr hingewiesen. Es geht um das Kindergeld. Bisher galt, dass der Anspruch auf Kindergeld verfällt, sobald das Kind mehr als 8.004 Euro pro...

Schwule und Lesben sollten gemeinsame Veranlagung wagen

Eingetragene gleichgeschlechtliche Lebenspartner noch immer benachteiligt: Ihnen wird von den Finanzämter und von den Gerichten die Durchführung der gemeinsamen Veranlagung mit dem Vorteil des Splittings verweigert. Doch es gibt einen Grund zur Hoffnung.

Bisher hatten Schwule und Lesben auch im Falle einer Eintragung als gleichgeschlechtliche Partner einer eingetragenen Partnerschaft beim Finanzamt schlechte Karte. Das Finanzamt verweigert die Durchführung der gemeinsamen Veralagung unter Berufung auf den Wortlaut des Gesetzes: Dieser erlaubt nur die gemeinsame...