BFH zur Umsatzsteuer an Pommesbude mit „Verzehreinrichtung“

Nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes können Besitzer von Imbissbuden und die Freunde von Fastfood aufatmen. Eswurde geklärt, inwieweit bei dem Bereitstellen von Verzehreinrichtungen nur der günstige Umsatzstsuersatz von 7% Anwenndung findet.

Die bisherige rechtliche Situation war für die Inhaber von Imbissbuden und ihre Kunden unbefriediegend. Wer als Wirt einen kleinen Verzehrtisch zur Verfügung stellte und nur den günstigen Umsatzsteuersatz in Höhe von 7% verlangte, bekam leicht Probleme mit dem Finanzamt. Dieses...

EuGH zur Umsatzsteuer an der Imbissbude und bei einem Partyservice

Der europäische Gerichtshof hat sich damit beschäftigt, in welcher Höhe Umsatzsteuer beim Verzehr an einem Imbiss und bei einem Partyservice anfällt.

Bereits seit längerer Zeit war unklar, in welcher Höhe der Betreiber eines  Imbiss-Standes mit "Verzehreinrichtungen" wie einem Stehtisch die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen muss. Die Finanzämter verlangten hier oft den vollen Regelsteuersatz in Höhe von 19 %. Der Bundesfinanzhof...