Irrümliche Zahlung durch Finanzamt: Droht Anzeige wegen Steuerhinterziehung?

Müssen Steuerzahler sich bei einer irrtümlichen Gutschrift an das Finanzamt wenden, damit sie keine Steuerhinterziehung begehen?

Zuweilen kommt es bei Finanzämtern vor, dass sie nach Abgabe einer Steuererklärung aus Versehen im Steuerbescheid von einem Guthaben ausgehen, obwohl dem jeweiligen Steuerzahler das gar nicht zusteht. So etwas kann etwa aufgrund eines Rechenfehlers passieren. Wer ein solches Versehen...

BFH: Finanzamt darf zuviel bezahlte Steuern in Höhe von 8 Euro für sich behalten

Wird rechtzeitig gegen einen rechtswidrigen Steuerbescheid Einspruch eingelegt, so muss das Finanzamt auch nachträglich eingereichte Quittungen berücksichtigen. Ist nur die Frage, ob die zuviel bezahlten Steuern tatsächlich erstattet werden müssen.

Im vorliegenden Fall legte ein Steuerzahler gegen seinen Steuerbescheid fristgemäß Einspruch ein, weil er aus Versehen eine Spendenquittung in Höhe von 30 Euro nicht geltend gemacht hatte. Dieses wiese jedoch den Einspruch zurück, weil er dem Finanzamt keine ordnungsgemäße Zuwendungsbestätigung...

Besteuerung von Nachzahlungszinsen bei Steuererstattung

Wer verspätet vom Finanzamt seine Steuererstattung erhält, kann sich eigentlich freuen. Denn er bekommt dafür vom Finanzamt Erstattungszinsen. Leider gibt es da einen kleinen Haken. Für die Zinsen müssen Steuern bezahlt werden.

Wer als Steuerzahler auf eine Erstattung seiner Einkommenssteuer warten muss, dem stehen Erstattungszinsen zu. Schließlich braucht er das Geld zum Leben oder könnte es gewinnbringend anlegen. Und der Staat soll nicht für die Langsamkeit seiner Bediensteten - beziehungsweise für deren...