Dürfen Arbeitnehmer bei den Kilometerpauschalen für Dienstreisen benachteiligt werden?

Das Bundesverfassungsgericht klärt derzeit, ob die niedrigeren Kilometersätze für Dienstreisen bei Arbeitnehmern aus der freien Wirtschaft gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz verstoßen. Wie sich Arbeitnehmer gegenüber dem Finanzamt verhalten sollen.

Wer als Arbeitnehmer in der privaten Wirtschaft tätig ist und und mit seinem PKW Dienstreisen unternimmt, wird gegenüber Mitarbeitern im öffentlichen Dienst  benachteiligt. Der Arbeitgeber darf nämlich nur einen Betrag in Höhe von 0,30 Euro als Dienstreisepauschale pro zurückgelegtem Kilometer...