Krankheitskosten können Werbungskosten sein: Geltendmachung lohnt sich

Steuerpflichtige Krankheitskosten können in der Steuererklärung unter Umständen als Werbungskosten angesetzt werden. Dies lohnt sich häufig aus steuerlicher Sicht.

Fiskus erkennnt Krankheitskosten  gewöhnlich nur eingeschränkt an Dies kommt daher, weil Krankheitskosten vom Finanzamt normalerweise als außergewöhnliche Belastungen eingestuft werden. Dies hat für den Steuerzahler den Nachteil, dass von den geltend gemachten Kosten der Anteil der zumutbare Belastung abgezogen wird....

Mobbing: Ausgaben können Werbungskosten sein

Wer am Arbeitsplatz gemobbt wird und deshalb behandelt werden muss, kann die damit verbundenen Ausgaben untet Umständen als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

Mobbing am Arbeitsplatz schlägt sich oft auch auf die Gesundheit nieder und. Die damit verbundenen Behandlungskosten die die Krankenkasse nicht übernimmt (etwa für Burnout-Therapie in einer Privatklinik, Medikamente, Zuzahlungen für Kur) können als Werbungskosten abzugsfähig sein. Von daher sollten Sie...