Aussetzung der Vollziehung von Steuerbescheid: Hohe Aussetzungszinsen verfassungswidrig?

Wer bei einer Steuernachzahlung die Ausetzung der Vollziehung des Steuerbescheides beantragt, der geht bislang ein hohes Zinsrisiko ein. Allerdings ist fraglich, ob die nach dem Gesetz zu entrichtenden Aussetzungszinsen verfassungswidrig sind.

Wer vom Finanzamt einen Steuerbescheid erhält, muss eine Steuernachzahlung normalerweise auch bei Einlegung eines Einspruchs zunächst mal begleichen. Denn die Einlegung eines Rechtsmittels hat hier normalerweise keine aufschiebende Wirkung. Dies können Steuerzahler nur verhindern, in dem sie einen Antrag auf...