Arbeitsecke für Arbeitnehmer als Arbeitszimmer absetzbar

Sind die Kosten für eine innerhalb eines Zimmers eingerichteten Arbeitsecke als Werbungskosten abzugsfähig? Darüber gibt es derzeit unterschiedliche Gerichtsentscheidungen.

Viele Arbeitnehmer haben in ihrer Wohnung nicht die Möglichkeit, um sich ein separates Arbeitszimmer einzurichten. Sie ziehen sich daher z.B. im Wohnzimmer in eine Arbeitsecke zurück, um dort in Ruhe arbeiten zu können. Bislang erkannten die Finanzämter die Aufwendungen für...

Dürfen Arbeitnehmer bei den Kilometerpauschalen für Dienstreisen benachteiligt werden?

Das Bundesverfassungsgericht klärt derzeit, ob die niedrigeren Kilometersätze für Dienstreisen bei Arbeitnehmern aus der freien Wirtschaft gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz verstoßen. Wie sich Arbeitnehmer gegenüber dem Finanzamt verhalten sollen.

Wer als Arbeitnehmer in der privaten Wirtschaft tätig ist und und mit seinem PKW Dienstreisen unternimmt, wird gegenüber Mitarbeitern im öffentlichen Dienst  benachteiligt. Der Arbeitgeber darf nämlich nur einen Betrag in Höhe von 0,30 Euro als Dienstreisepauschale pro zurückgelegtem Kilometer...

Inwieweit kann Arbeitnehmer auf Schiff seine Verpflegung absetzen?

Der Bundesfinanzhof hat entshieden, dass Arbeitnehmer unter Umständen auch nach drei Monaten noch ihre Verpflegungsmehraufwendungen als Werbungskosten veranschlagen können.

Normalerweise müssen Arbeitnehmer ihre Ausgaben für Verpflegung nicht als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Anders ist das bei einer Fahrtätigkeit. Hier ging die Rechtsprechung bislang davon aus, dass ein Abzug der Verpflegungsmehraufwendungen nur für die ersten drei Monate infrage kommt....

Ist falsche Angabe bei der Entfernungspauschale Steuerhinterziehung?

Wer in seiner Steuererklärung eine zu hohe Kilometerzahl für die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstelle angibt, dem droht Ärger. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz.

Im zugrundeliegenden Fall fiel dem Finanzamt erst nach mehr als 5 Jahren  auf, dass eine Arbeitnehmerin bei der Angabe der Kilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstelle geschummelt hatte. Sie trug als einfache Entfernung 28 km ein, obwohl diese in Wirklichkeit nur...

Steuerfreiheit von Pauschale zur Sonntags,-Feiertags-und Nachtarbeit

Der Bundesfinanzhof hat sich damit beschäftigt, inwieweit pauschale Zuschläge zur Sonntagsarbeit, Feiertagsarbeit und Nachtarbeit ebenfalls von der Einkommenssteuer befreit sind.

Im zugrundeliegenden Sachverhalt wurde  ein Flugkapitän ausschließlich für Langzeitflüge eingesetzt. Er erhielt neben seinem Grundegehalt eine Flugzulage in Höhe von  von 36,90% des Grundgehaltes erhalten. Die Festsetzung der Höhe des Prozentsatzes erfolgte aufgrund von Erfahrungswerten. Im Folgenden war er nicht...

Wann gilt die Übernahme von Beiträgen durch den Arbeitnehmer als Arbeitslohn?

Ein Arbeitslohn liegt immer dann vor, wenn der Arbeitnehmer nicht unerhebliches Eigeninteresse an einer Zuwendung des Arbeitgebers hat, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber ein wesentliches Eigeninteresse hat oder nicht.

„Das ist Gold wert!“, wie es im Volksmund heißt, ist ein zwiespältiger Satz. Einerseits ist es schön, etwas von solcherlei Wert zu erhalten. Einerseits weckt sowas schnell die unangenehme Aufmerksamkeit des Fiskus. Schlussendlich unterliegen alle Werte der Besteuerung, nicht nur...