Mehrwertsteuersenkung für Hotelübernachtung

Können Hotelgäste sich bald über sinkende Preise wegen einer Senkung des Mehrwertsteuersatzes bei Übernachtungen auf 7% freuen?

Wenn sich die scharz-gelbe Koalition an ihren eigenen Koalitionsvertrag hält, gibt es eine gute Überraschung für Hoteliers und ihre Gäste. Denn dann wird der Mehrwertsteuersatz für Übernachtungen von derzeit 19%, ab dem 01.01.2010 auf 7% der eingenommenen Umsätze gesenkt. In...

Umsatzsteuer für Vitalogisten

Müssen für die Leistungen eines Vitalogisten Umsatzsteuer entrichtet werden?

Für eine privat bezahlte Heilbehandlung brauchen Patienten keine Umsatzsteuer bezahlen, weil diese Leistung von der Umsatzsteuer befreit ist. Anders sieht es jedoch mit dem Besuch beim Vitalogisten aus: Dieser muss Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen, weil es sich bei der...

Verkauf von Fingerfood im Kino und Umsatzsteuer

Muss ein Kinobetreiber für den Verkauf von Fingerfood – wie Popcorn, Nacos, Hotdogs und Eis – viel Umsatzsteuer kassieren? Hierzu hat jetzt der Bundesfinanzhof abschließend entschieden.

Als Kinobesucher kommen Sie bei dem Kauf von Fingerfood - wie Popcorn, Nacos, Hotdogs und Eis - häufig günstig wird. Dies gilt auch bei der verzehrfertigen Zubereitung vor Ort, z.B. durch Erwärmen der Würstchen. Der Kinobetreiber braucht hier normalerweise nur...

Drastische Mehrwertsteuer-Erhöhung gefordert

Sollte die Mehrwertsteuer auf einen Satz von fast 30% angehoben werden? So sieht es der Vorschlag des DIW-Präsidenten vor.

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung - DIW - fordert eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 25% des erzielten Umsatzes ab dem Jahr 2011. Er ist der Ansicht, dass der aufgrund der schlimmen Finanzlage Steuererhöhungen unvermeidlich sind. Im Gegenzug sollen...

Dinnershow und Umsatzsteuer

Inwieweit sind die Umsätze aus einer sogenannten „Dinnershow“ umsatzsteuerpflichtig?

Theateraufführungen und Konzerte haben normalerweise einen ganz großen Vorteil: Von ihren Umsätzen braucht entweder überhaupt keine oder nur eine Umsatzsteuer in Höhe von 7% abgeführt werden- was sich gewöhnlich auch günstig auf die Preise fürs Publikum auswirkt. Am besten ist...

Post und Umsatzteuerbefreiung

Soll die Umsatzsteuerbefreiung für die Post abgeschafft oder auf andere private Dienstleister ausgeweitet werden?

Momentan brauchen Privatkunden normalerweise keine Umsatzsteuer zu bezahlen, wenn sie Briefe und Pakete mit der deutschen Post AG verschicken. Soweit andere private Dienstleister im Zuge der Öffnung des Marktes diese Aufgabe übernommen haben, muss hingegen Umsatzsteuer abgeführt werden. Dieser untragbare...

Partyservice und Umsatzsteuer

Darf der Fiskus bei der Inanspruchnahme eines Partyservices den vollen Umsatzsteuersatz kassieren?

Wer gerne für ausgiebige Feiern einen Partyservice in Anspruch nimmt, dem wird jetzt das Lachen vergehen. Denn das wird jetzt für ihn ein teurer Spaß werden, weil der Verkäufer 19% Umsatzsteuer auf den Preis draufschlagen muss - und nicht nur...

Glücksspiele und Umsatzsteuer

Darf der Fiskus von den Betreibern von Geldspielautomaten Umsatzsteuer kassieren?

Nach dem deutschen Umsatzsteuerrecht müssen die Betreiber von Geldspielautomaten – das gilt auch für die meisten anderen Glücksspiele – Umsatzsteuer an das Finanzamt zahlen, was natürlich auch die Kunden nicht gerne sehen. Bislang haben die Finanzgerichte hier keine Bedenken gehabt....

Solarstromanlage und Steuern

Die Anschaffung einer Solarstromanlage hat auch steuerliche Konsequenzen.

Ehe Sie sich eine Solarstromanlage anschaffen, sollten Sie sich neben den Förderungsmöglichkeiten auch über die steuerlichen Folgen informieren. Als Privatperson haben Sie z.B. häufig ein Wahlrecht, ob Sie wie ein normaler Unternehmer der Umsatzsteuerpflicht unterliegen oder nicht. Der Verzicht auf...

Umsatzsteuer bei öffentlichen Verkehrsmitteln

Wie viel Umsatzsteuer muss bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln bezahlt werden?

Für die Benutzung von Bus und Bahn braucht in Deutschland nur ein begünstigter Umsatzsteuersatz von 7% bezahlt werden und nicht der teure Regelsteuersatz von 19%. Das ist auch richtig so, weil der öffentliche Personennahverkehr eine umweltfreundliche Alternative zum eigenen Auto...