Irrümliche Zahlung durch Finanzamt: Droht Anzeige wegen Steuerhinterziehung?

Müssen Steuerzahler sich bei einer irrtümlichen Gutschrift an das Finanzamt wenden, damit sie keine Steuerhinterziehung begehen?

Zuweilen kommt es bei Finanzämtern vor, dass sie nach Abgabe einer Steuererklärung aus Versehen im Steuerbescheid von einem Guthaben ausgehen, obwohl dem jeweiligen Steuerzahler das gar nicht zusteht. So etwas kann etwa aufgrund eines Rechenfehlers passieren. Wer ein solches Versehen...

Ist falsche Angabe bei der Entfernungspauschale Steuerhinterziehung?

Wer in seiner Steuererklärung eine zu hohe Kilometerzahl für die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstelle angibt, dem droht Ärger. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz.

Im zugrundeliegenden Fall fiel dem Finanzamt erst nach mehr als 5 Jahren  auf, dass eine Arbeitnehmerin bei der Angabe der Kilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstelle geschummelt hatte. Sie trug als einfache Entfernung 28 km ein, obwohl diese in Wirklichkeit nur...

Steuerhinterziehung durch Schweigen

Muss ein Steuerzahler das Finanzamt auf seine Fehler bei der Bearbeitung der Steuererklärung aufmerksam machen?

Als Steuerzahler dürfen Sie dem Finanzamt nicht einfach ihre Einkünfte verschweigen, sondern müssen diese wahrheitsgemäß und vollständig in Ihrer Steuererklärung angeben. Sonst begehen Sie eine Steuerhinterziehung. Anders ist das aber, soweit dem Sachbearbeiter bei der Bearbeitung Ihrer Steuererklärung ein Fehler...

Bestrafung wegen Steuerhinterziehung trotz Selbstanzeige

Eine Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung führt nicht immer zur erhofften Straffreiheit. Diese muss sich der Betroffene auch wirklich verdient haben.

Wer als Steuersünder gegenüber dem Finanzamt nur mit der halben Wahrheit herausrückt kommt nicht zum Ziel - sondern handelt sich eine Menge Ärger ein. Denn dann muss er nicht nur die Steuern nachbezahlen, sondern ihm wird auch die begehrte Straffreiheit...

Steuerhinterziehung und Erbschaft

Müssen Erben für eine Steuerhinterziehung des Erblassers einstehen?

Wer Steuern hinterzieht, sollte auch mal an seine Erben denken. Wird die Steuerhinterziehung nicht zu Lebzeiten des Hinterziehers entdeckt, sind sie gewöhnlich die Leidtragenden. Bei Annahme der Erbschaft müssen die Erben nämlich nicht nur die vorenthaltenen Steuern an das Finanzamt...

Besteuerung von Renten

Rentner sollten spätestens jetzt prüfen, ob sie Steuern an den Fiskus zahlen müssen. Nähere Auskünfte erteilen neben Steuerberatern auch Sozialverbände wie der VdK.

Bereits öfter wurde darauf hingewiesen, dass immer mehr Rentner Einkommenssteuer bezahlen müssen. Häufig ahnen die Betroffenen nicht, dass sie Ärger mit dem Finanzamt bekommen können. Bereits jeder vierte Rentner ist jetzt verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben. Im Zweifel sollten Sie das...

Jahressteuergesetz 2009: Verjährung von Steuerstraftaten

Bei Steuerhinterziehung verjährte die Frist zur strafrechtlichen Verfolgung bislang vor der Festsetzungsfrist für hinterzogene Steuern. Dies wurde nun geändert.

Schon in der Vergangenheit verjährte Steuerhinterziehung erst nach zehn Jahren. Hinsichtlich der Konsequenzen war bislang jedoch zu unterscheiden: Bei Steuerhinterziehung konnte bisher häufig noch die Steuerfestsetzung in dieser Frist geändert werden, doch die Steuerhinterziehung konnte strafrechtlich nicht mehr geahndet werden,...

Steuerhinterziehung und Freiheitsstrafe

Wer Steuerhinterziehung in großem Stil betreibt, muss künftig mit einer harten Bestrafung rechnen.

Steuerhinterziehung wird von vielen immer noch als Kavaliersdelikt angesehen. Dies gilt selbst dann, wenn es sich um Beträge in Millionenhöhe handelt. Doch gerade diesen meist wohlhabende Gruppe von Steuerhinterziehern, die Geldstrafen locker bezahlen, soll es an den Kragen gehen. Sie...

Verbraucherinsolvenzverfahren und Steuerhinterziehung

Verliert ein Privatmann im Verbraucherschutzinsolvenzverfahren seinen Anspruch auf Restschuldbefreiung, wenn er Steuern hinterzogen hat?

Normalerweise darf ein Gläubiger bis zu 30 Jahren Vollstreckungsmaßnahmen durchführen, wenn er gegen einen Schuldner einen vollstreckungsfähigen Titel erwirkt hat, wie etwa ein Urteil oder einen Vollstreckungsbescheid. Dies war für Privatleute besonders schlimm, die sich etwa aufgrund einer plötzlichen Arbeitslosigkeit...

Sparstrumpf und Steuerschätzung

Darf das Finanzamt Kapitaleinkünfte unterstellen, wenn Sie zu Hause eine größere Summe Bargeld horten und es ohne Nachweis ausgeben?

Normalerweise sind Sie dem Finanzamt keine Rechenschaft schuldig, wenn Sie Ihr Konto plündern, das Bargeld eine Zeitlang in Ihren eigenen vier Wänden aufbewahren und dann für Ihre allgemeine Lebensführung ausgeben. Anders sieht die Sache allerdings dann aus, wenn es sich...