Der heute veröffentlichte Bericht von dem statistischen Amt der europäischen Union „Eurostat“ kommt auf

© bilderbox - Fotolia.com

© bilderbox - Fotolia.com

die Steuerbelastung von Einkünften aus Arbeit und aus Kapital zu sprechen. Darin kommt ganz klar zum Ausdruck, dass innerhalb den Staaten der europäischen Union  über 40% des gesamten Steueraufkommens durch die Besteuerung von Arbeit erwirtschaftet wird. Dabei handelt es sich um einen Durchschnittswert. Wie die genaue Quote aussieht, ist in den einzelnen Mitgliedsstaaten unterschiedlich.

Deutschland gehört allerdings nicht zu den Ländern mit einer niedrigen Belastung von Arbeit. Hierüber wurde im Jahre 2008 eine Steuerquote von 39,3% erwirtschaftet. Demgegenüber betrug der implizierte Steuersatz auf Kapital nur 23.1%. Die Steuersätze auf Kapitalststeuer sind in Deutschland von in dem Zeitraum von 2000 bis 2010 von 51,6% auf lediglich 29,8% zurückgegangen.

Nähere Informationen erhalten Sie hierzu im Presseraum der europäischen Union.