© Alta.C - Fotolia.com

© Alta.C - Fotolia.com

Der Gesetzgeber hat für alle Erbfälle und für alle Schenkungen, die erst nach dem 31.12.2008 vollzogen wurden, das Erbschaftssteuerrecht in wichtigen Punkten durch das sogenannte Erbschaftssteuerreformgesetz geändert.

In dem Zeitraum vorher wird normalerweise das Erbschaftssteuerrecht in der bis zum 31.12.2008 gültigen Fassung angewendet. Jedoch können Betroffene, die in dem Zeitraum vom 01.01.2007 bis zum 31.12.2008 etwas geschenkt oder vererbt bekommen haben, unter Umständen beantragen, dass auf ihren Wunsch bereits das neue Erbschaftssteuerrecht angewendet wird. In diesem Fall richten sich allerdings die Freibeträge des § 16 des Erbschaftssteuergesetzes weiterhin nach der alten Fassung(vgl. Art. 3 des Erbschaftssteuerreformgesetzes).

Wichtig ist, dass dieser Antrag bis zum 30.06.2009 beim Finanzamt eingegangen sein muss. Später ist er nicht mehr möglich. Sie sollten sich vorher beraten lassen, inwieweit Ihnen dieses Antragsrecht zusteht und sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen sollten. Dies kann nämlich nur im jeweiligen Einzelfall beurteilt werden.