Kampfsportschule ohne Umsatzsteuer

Eine Kampfsportschule ist keine berufsbildende Einrichtung im Sinne des Umsatzsteuergesetzes.

Der Betreiber einer Kampfsportschule wollte für seine Umsätze die Umsatzsteuerbefreiung für berufsbildende Einrichtungen in Anspruch nehmen. Hintergrund war eine Bescheinigung des zuständigen Kultusministeriums, die besagte, dass er auf den Beruf des Kampfkunstlehrers vorbereitet. Das Finanzamt wollte darauf jedoch nicht eingehen,...