Altes Schreiben, neue Überlegungen

Das BMF-Schreiben aus März 2013 wurde interpretiert.

Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hat mit dem Bundesministerium der Finanzen bezüglich der Umsatzsteuerbefreiung beim Ehrenamt gesprochen. Vor drei Monaten wurde ein überarbeitetes BMF-Schreiben bezüglich der Umsatzsteuerbefreiung bei Ehrenämtern rausgegeben. Zwar enthielt dieses Schreiben bereits eine Reihe von Anmerkungen der verschiedenen...

Konkret: USt für Aufwandsentschädigungen?

Ein neues BMF-Schreiben gibt (weiteren) Aufschluss.

Das Bundesfinanzministerium hat sich mit der steuerlichen Behandlung von Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche beschäftigt, um eine bundesweit einheitliche Behandlung herbeizuführen. Da die Ehrenamtlichen häufig für Vereine tätig sind, die aber wiederum meistens nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind, liegt es in besonderem Interesse der...

Satzungsänderungen durch Vereinserleichterungen

Vereinssatzungen sollen noch bis Ende 2014 geändert werden können.

Am 01. Februar 2013 steht die geplante Erleichterung für Vereine auf dem Prüfstand. Der Bundestag hat dann über die Beschlussempfehlung zu entscheiden. Der Bundesrat wird frühestens in seiner Sitzung am 01. März 2013 zustimmen. Die Erleichterung für Vereine (Gesetzesentwurf zur...

Der Bundesrat hat andere Vorstellungen

Der Gesetztesentwurf zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts ist nicht überzeugend.

Den Ländern gefällt der Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts nicht. Zum einen wollen die Länder verhindern, dass sog. Verbrauchsstiftungen zum Usus werden. Es handelt sich dabei um Stiftungen, die nach Verbrauch ihres Stiftungskapitals aufgelöst werden. Hierin sieht der...

Die Gewinnermittlung bei Betrieben gewerblicher Art

Betriebe gewerblicher Art können eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen - grundsätzlich.

Grundsätzlich sind Gewinne durch einen Betriebsvermögensvergleich zu ermitteln. Sind Steuerpflichtige nicht dazu verpflichtet Bücher zu führen und regelmäßige Abschlüsse zu erstellen, kann der Gewinn durch Einnahme-Überschuss-Rechnung ermittelt werden. Das Bundesfinanzministerium stellte in einem Schreiben folgende Punkte klar: -    die Einnahmen-Überschuss-Rechnung...

Verlängerung des Kindergeldes für Freiwillige

An das Kindergeld sind Bedingungen geknüpft.

Kindergeld sowie Kinderfreibeträge erhalten die Eltern ohne weiteres nur bis zum 18. Lebensjahr. Danach sind Anspruchsgründe erforderlich. Mit dem 25. Lebensjahr erlischt dann jeglicher Anspruch. Ein Anspruchsgrund ist zum Beispiel das Ableisten eines Freiwilligendienstes aller Generationen. Dieser Freiwilligendienst wurde in...

Förderung des Ehrenamts

Das ehrenamtliche Engagement soll gefördert werden.

In vielen Bereichen wäre ein Arbeiten ohne ehrenamtliche Tätige nicht denkbar. Um ein positives Signal für die vielen ehrenamtlich Tätigen zu setzen und dieses Engagement zu stärken sollen Vereine, Stiftungen und weitere gemeinnützige Organisationen entlastet werden. Das Kabinett hat das...

Besteuerung von Schiedsrichtern

Die Oberfinanzdirektion Frankfurt stellt Regeln auf.

Die Oberfinanzdirektion Frankfurt hat sich mit der Besteuerung von Schiedsrichtern befasst. Folgendes ist dabei heraus gekommen: Zunächst stellte die OFD Frankfurt klar, dass die Einkunftsart der Schiedsrichter und ihrer Assistenten von ihrer Einsatzebene abhängt. Werden sie auf nationaler Ebene (DFB...

Ehrenamts-Freibetrag nur für Einnahmen

Der Ehrenamtsfreibetrag ist nur für Einnahmen zu gebrauchen.

Das Einkommensteuergesetz sieht eine Steuerbefreiung in Höhe von 500 Euro pro Jahr für Einnahmen aus einer nebenberuflichen Tätigkeit im Dienst einer inländische juristischen Person des öffentlichen Rechts oder einer Einrichtung zur Förderung gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke vor. Dies ist...

Extremer Verlust der Gemeinnützigkeit

Extremistische Organisationen verlieren die Gemeinnützigkeit.

Um in den steuerlichen Genuss der Anerkennung der Gemeinnützigkeit zu kommen, darf die jeweilige Körperschaft nach ihrer Satzung und bei ihrer tatsächlichen Geschäftsführung keine verfassungsfeindlichen Bestrebungen verfolgen oder der Völkerverständigkeit zuwiderhandeln. Bei Körperschaften die im Verfassungsschutzbericht des Bundes oder eines...