(c) Stefan Balk – Fotolia.com

Gemeinnützig, mildtätig oder kirchlich tätige Vereine benötigen Spenden um ihre satzungsgemäßen Zwecke zu erfüllen. Viele Deutsche spenden viel und gerne, wollen diese Spenden aber auch in ihrer Einkommensteuererklärung berücksichtigt wissen. Dafür möchte das Finanzamt eine sog. Zuwendungsbestätigung haben. Bis 200 Euro reicht eine formlose Spendenquittung. Viele Vereine stellen auch am Jahresende eine Sammelbestätigung aus. Spenden über 200 Euro müssen aber mit der genannten Zuwendungsbestätigung nachgewiesen werden.
Das Bundesministerium der Finanzen hat das Muster für Zuwendungsbestätigungen gerade aktualisiert und dazu ein BMF-Schreiben herausgegeben. Das ist auf der Internetseite des BMF verfügbar. Die Änderungen sind durch eine abweichende Schrift hervorgehoben.
Die bisherigen Muster können aber noch bis zum 31.12.2013 weiter verwendet werden.
(BMF vom 07.11.2013 – IV C 4 – S 2223/07/0018 : 005)