Steuersatz für das Dorffest

Ein von der Gemeinde veranstaltetes Dorffest kostet nur 7% Umsatzsteuer.

Die Umsatzsteuer wird mit dem Regelsteuersatz von 19% sowie mit einem ermäßigten Steuersatz von 7% erhoben. Welche Lieferungen oder Leistungen mit dem ermäßigten Steuersatz besteuert werden ist festgelegt. U.a. gilt der ermäßigte Steuersatz für „die Leistungen aus der Tätigkeit als...

Übungsleiterfreibetrag

Neues und Altes vom Übungsleiterfreibetrag.

Gerade im Bereich der Vereine darf sie nicht fehlen, die sog. Übungsleiterpauschale bzw. der Übungsleiterfreibetrag. So kann für die nebenberufliche Tätigkeit als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder aus vergleichbaren Tätigkeiten oder aus nebenberuflichen künstlerischen Tätigkeiten und Pflegetätigkeiten ein Betrag von...

Aufwandsentschädigungen für den Bürgermeister

Dienstaufwandsentschädigungen sind steuerfrei, Werbungskosten möglich.

Landräte und hauptamtliche Bürgermeister erhalten als Entschädigung für den durch ihr Amt allgemein verursachten erhöhten persönlichen Aufwand Dienstaufwandsentschädigungen. Diese betragen 13,5% des Grundgehalts, für den Ersten Beigeordneten belaufen sich diese Entschädigungen auf 9% des Grundgehalts und für die weiteren Beigeordneten...

Neue Zuwendungsbestätigungen

Das BMF hat neue Muster für Zuwendungsbestätigungen veröffentlicht.

Gemeinnützig, mildtätig oder kirchlich tätige Vereine benötigen Spenden um ihre satzungsgemäßen Zwecke zu erfüllen. Viele Deutsche spenden viel und gerne, wollen diese Spenden aber auch in ihrer Einkommensteuererklärung berücksichtigt wissen. Dafür möchte das Finanzamt eine sog. Zuwendungsbestätigung haben. Bis 200...

WingTsun-Unterricht ist umsatzsteuerfrei

Das europäische Recht verhilft zur Umsatzsteuerbefreiung.

Das Europäische Recht sieht vor, dass Umsätze, die den Schul- oder Hochschulunterricht durch andere Einrichtungen (mit von dem betreffenden Mitgliedstaat anerkannter Zielsetzung) betreffen, umsatzsteuerfrei zu stellen sind. Im konkreten Fall ging es um den Betreiber einer Schule für WingTsun (Kläger)....

Vereinsmitgliedsbeiträge

Die Finanzverwaltung ist noch nicht auf dem aktuellen Stand des europäischen Rechts.

Ein gemeinnütziger Sportverein (Kläger), der Spitzensport, Kinder- und Jugendsport sowie Breitensport anbietet, vereinnahmte Mitgliedsbeiträge, die durch das Finanzamt als nicht steuerbar eingestuft wurden. Dadurch wurde der Vorsteuerabzug ausgeschlossen. Doch der Verein wollte es anders und berief sich daher im Klageverfahren...

Konkret: USt für Aufwandsentschädigungen?

Ein neues BMF-Schreiben gibt (weiteren) Aufschluss.

Das Bundesfinanzministerium hat sich mit der steuerlichen Behandlung von Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche beschäftigt, um eine bundesweit einheitliche Behandlung herbeizuführen. Da die Ehrenamtlichen häufig für Vereine tätig sind, die aber wiederum meistens nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind, liegt es in besonderem Interesse der...

Mitgliedsbeiträge eines Sportvereins

Wann unterliegen die Mitgliedsbeiträge der Umsatzsteuer?

Im vorliegenden Fall ging es um einen eingetragenen Verein (Kläger), der neben den Mitgliedsbeiträgen auch Pachterträge einnahm und Umsätze aus sportlichen Veranstaltungen und kommerzieller Werbung einnahm. Der Verein machte Vorsteuer (u.a.) aus den Mitgliedsbeiträgen geltend. Doch das Finanzamt lehnte dies...

Die Gewinnermittlung bei Betrieben gewerblicher Art

Betriebe gewerblicher Art können eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen - grundsätzlich.

Grundsätzlich sind Gewinne durch einen Betriebsvermögensvergleich zu ermitteln. Sind Steuerpflichtige nicht dazu verpflichtet Bücher zu führen und regelmäßige Abschlüsse zu erstellen, kann der Gewinn durch Einnahme-Überschuss-Rechnung ermittelt werden. Das Bundesfinanzministerium stellte in einem Schreiben folgende Punkte klar: -    die Einnahmen-Überschuss-Rechnung...

Umsatzsteuerbefreiung für ehrenamtliche Tätigkeiten

Ein BMF-Schreiben bringt nicht immer Klarheit.

Das Umsatzsteuergesetz sieht eine Steuerbefreiung vor für Umsätze, die für eine ehrenamtliche Tätigkeit erzielt werden und Auslagenersatz oder eine angemessene Entschädigung für Zeitversäumnis sind. Ein BFM-Schreiben vom Anfang des Jahres beschäftigte sich mit der Angemessenheit und ging dabei davon aus,...