Häusliches Arbeitszimmer für mehrere Einkünfte

Wie oft kann der Höchstbetrag von 1.250 Euro im Jahr berücksichtigt werden?

Die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer können nur dann in voller Höhe berücksichtigt werden, wenn im Arbeitszimmer der Mittelpunkt der beruflichen und betrieblichen Tätigkeit liegt. Wenn kein beruflicher Arbeitsplatz zur Verfügung steht können maximal 1.250 Euro geltend gemacht werden, ansonsten...

Das Schenkungsteuergesetz ist verfassungswidrig

Betriebsvermögen ist über Gebühr begünstigt.

Das Erbschaft- bzw. Schenkungsteuergesetz begünstigt bisher den Übergang von Betriebsvermögen, von qualifizierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und von land- und forstwirtschaftlichem Vermögen. Hier gibt es Steuerbefreiungen in Form von Verschonungen in Höhe von 85% bis 100%, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind....

Bettensteuer in Hamburg und Bremen

Die Bettensteuer bleibt.

In Bremen und Bremerhaven wird seit Januar 2013 eine Tourismusabgabe auf entgeltliche Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätzen u.ä. erhoben. Diese sog. Bettensteuer beträgt maximal 3 Euro pro Übernachtung und gilt für Übernachtungen von Gästen, die nicht beruflich veranlasst sind. Die...

Steuerhinterziehung mit Registrierkassen

Software-Programme zur Steuerhinterziehung sollen abgeschafft werden.

Die Steuerhinterziehung ist in aller Munde. Bisher ist es noch nicht vom Tisch – das Thema. Weder bei den Steuerbürgern noch bei der Finanzverwaltung. Die will der Steuerhinterziehung nun den Kampf ansagen. So auch der Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Norbert...

Neues für Steuerhinterzieher

Es sind Verschärfungen für Steuerhinterzieher geplant.

Nachdem nun einige prominente Steuerhinterzieher aufgetaucht, in der Presse breitgetreten und in der Bevölkerung diskutiert wurden, müssen nun Änderungen her. Bisher bleiben Steuerhinterzieher straffrei, wenn sie eine Selbstanzeige stellen. Eine geglückte, wohlgemerkt. Die Finanzministerkonferenz hat nun in Berlin getagt und...

Meine, Deine oder Unsere Vorsteuer?

Kann der Gesellschafter einer GbR die Vorsteuer aus dem Kauf eines Mandantenstamms ziehen, wenn er den Mandantenstamm behält?

Im vorliegenden Fall ging es um folgende Konstellation: Der Gesellschafter einer Steuerberatungs-GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) kaufte von der GbR einen Teil des Mandantenstamms, um diesen unmittelbar anschließend einer neuen Steuerberatungs-GbR unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. An der neuen Steuerberatungs-GbR war...

Zahnarztfrau als Angestellte

Die Kirche muss im Dorf bleiben.

Hier ging es um ein Ehepaar, er ist Zahnarzt, sie gelernte Arzthelferin. Die Frau ließ in 2006 bei ihrer Krankenkasse ein sog. Statusfeststellungsverfahren durchführen, mit dem Ergebnis, dass die Tätigkeit der Frau in der Zahnarztpraxis ihres Mannes nicht als sozialversicherungspflichtige...

Keine Vorfinanzierung der Umsatzsteuer

Die Unternehmer müssen nicht den Staat über Gebühr unterstützen.

Grundsätzlich sieht das Umsatzsteuerrecht vor, dass die Unternehmer sog. Sollversteuerer sind. Das bedeutet ihre Umsätze müssen sie versteuern, wenn die Leistung erbracht wurde. Ob der Kunde dann bereits das Geld für die Rechnung gezahlt hat ist eine andere Frage. Dadurch...

Umsatzsteuerbefreiung für Privatkliniken

Manchmal hilft das europäische Recht aus.

In der von der Klägerin betriebenen Privatklinik führten niedergelassene Ärzte Operationen an gesetzlich und privat versicherten Patienten durch. Die Klägerin stellte den Ärzten die Räumlichkeiten, die Apparate und das Personal. Die Abrechnung der gesetzlich versicherten Patienten erfolgte auf der Grundlage...

Gewinnausschüttung und Schenkung beißen sich

Es geht nur eins von beiden.

Hier ging es um einen Kläger, der von einer GmbH zwei Grundstücke kaufte. Als Kaufpreis übernahm er Schulden. Der Gesellschafter der GmbH war sein Bruder. Das Finanzamt meinte, dass die Grundstücke mehr wert sind als die übernommenen Schulden und setzte...