Auskünfte zu Internetverkäufen

Das Finanzamt kann Auskünfte bei Dritten einziehen.

Das Finanzamt kann auch Dritte befragen, um einen steuerlich erheblichen Sachverhalt aufzuklären. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn die Pflichterfüllung für die Betroffenen möglich und die Inanspruchnahme erforderlich, verhältnismäßig und zumutbar ist. Hier ging es darum, dass das Finanzamt...

Im Internet

Wer mit wem im Internet handelt ist wichtig zur Berechnung der Umsatzsteuer.

Im vorliegenden Fall ging es um eine Klägerin, die eine Internetseite betrieb. Auf der wurden erotische Bilder und Videos zum Ansehen gegen Entgelt angeboten. Allerdings wurden die Kunden von der Seite der Klägerin auf die Internetseite eines Unternehmens in Spanien...

Unternehmer auf Ebay

Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat sich (auch) mit Ebay-Händlern beschäftigt.

Das Umsatzsteuergesetz bestimmt, dass derjenige ein Unternehmer ist, der eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausübt. Das bedeutet jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen. Gewinnerzielungsabsicht ist nicht erforderlich. Kürzlich hatte der Bundesfinanzhof entschieden, dass der Verkauf einer Vielzahl von...

Gewinnermittlungsart für Ebayer

Ein Ebay-Händler kann nicht unbedingt die Einnahmen-Überschuss-Rechnung als Gewinnermittlungsart für sich beanspruchen.

Grundsätzlich müssen Gewinne von Gewerbetreibenden durch den sog. Betriebsvermögensvergleich ermittelt werden. Nur wenn keine Buchführungspflicht besteht und der Gewerbetreibende dies offenkundig so wählt, kann auch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellt werden. Im Vorliegenden Fall kaufte der Kläger Waren ein und verkaufte diese...

Museumssammlung ohne Vorsteuerabzug

Ein Unternehmer muss unternehmerisch auftreten und handeln.

Unternehmer können sich die Umsatzsteuer aus Eingangsrechnungen in aller Regel als Vorsteuer abziehen. Voraussetzung ist jedoch, dass die eingehende Rechnung tatsächlich für das Unternehmen ist. Gestritten wurde im vorliegenden Fall um den Vorsteuerabzug für die Anschaffung von 126 Autos. Die...

Umsatzsteuer für Ebay-Auktionen

Der Verkauf von Trödel führt zur Umsatzsteuer.

Der Umsatzsteuer unterliegen sämtliche Lieferungen und Dienstleistungen, die ein Unternehmer in Deutschland aus seinem Unternehmen heraus gegen Entgelt ausführt. Nach dem Umsatzsteuergesetz ist der Unternehmer, der eine gewerbliche Tätigkeit selbstständig ausübt. Dabei ist es unwichtig ob der Unternehmer Gewinnerzielungsabsichten verfolgt....

Geschäftswagen

Gerne wird es doch im Betriebsvermögen gehalten – das Kraftfahrzeug. Doch geht das so einfach? Was sind die Voraussetzungen? Und was ist zu beachten? Hier ein Überblick:

Ein Pkw gehört zum (notwendigen) Betriebsvermögen, wenn es zu mehr als 50% betrieblich genutzt wird. Gemessen wird das an der Kilometerleistung eines Jahres. Wird also ein Pkw zu 50 bis 100% betrieblich genutzt ist es zwangsläufig ein betriebliches Fahrzeug. Bei...

Die hohe Kunst der Rechtsformwahl

Eine GbR ist leichter gegründet als gedacht - mit allen erdenklichen Folgen.

Zwei Personen betrieben bei Ebay einen Versandhandel. Das sie allein durch dieses Handel eine GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) gegründet hatten, also eine sog. BGB-Gesellschaft, war ihnen nicht bewusst. Einer der zwei Personen, also ein Gesellschafter, kaufte Waren ein. Die eingehenden...

Internet-Musikplattform mit ermäßigter Umsatzsteuer?

So einfach kommt man dann doch nicht in den Genuss des ermäßigten Umsatzsteuersatzes.

Bekanntlich stellt die GEMA ihre Leistungen mit einem ermäßigten Steuersatz mit 7% in Rechnung. Dies macht die GEMA natürlich nur, weil dies auch gesetzlich so geregelt ist. Ein Internet-Musikplattform-Betreiber ging davon aus, dass seine Dienstleistungen mit denen der GEMA vergleichbar...

Geld verdienen durch Abmahnungen ist nicht zulässig

Online-Händler, die Abmahnungen an andere Online-Händler verteilen um damit Geld zu verdienen, handeln rechtsmissbräuchlich.

Im vorliegenden Fall ging es um eine Inhaberin eines eBay-Shops (Klägerin), die eine andere eBay-Shop-Betreiberin auf Unterlassung abmahnte. Dabei ging es um eine angeblich falsche Widerrufsbelehrung. Die abgemahnte eBay-Shop-Betreiberin argumentierte, dass das Verhalten der Klägerin rechtsmissbräuchlich sei. Die Klägerin hätte...