Steuererklärung per Fax

Kann eine Steuererklärung per Fax eingereicht werden?

Gerade ist die Abgabefrist für die Steuererklärungen 2013 am 31.12. abgelaufen – zumindest für die Steuerpflichtigen, die von einem Steuerberater betreut werden. Da stellt sich doch die Frage, ob eine Steuererklärung „notfalls“ auch per Fax eingereicht werden kann. Vielleicht kurz...

Zinsen an eine belgische Tochtergesellschaft

Zinsen an eine belgische Tochtergesellschaft sind gewerbesteuerlich wieder hinzuzurechnen.

Bei der Berechnung des gewerbesteuerlichen Gewerbeertrags sind u.a. Schuldzinsen wieder hinzuzurechnen. Hier ging es um die Klägerin, die Schuldzinsen an eine von ihr beherrschte belgische Gesellschaft zahlte und diese nicht wieder hinzurechnen wollte. Hierbei stützte sie sich auf die Gewerbesteuerrichtlinien...

Politikberater als echter Schriftsteller

Abschreiben gilt nicht.

Bei dem Thema Freiberufler oder Gewerbetreibender entsteht immer wieder Streit. Immerhin müssen Freiberufler keine Gewerbesteuer zahlen. Zu den freiberuflichen Tätigkeiten gehört auch die selbstständige ausgeübte wissenschaftliche, schriftstellerische oder journalistische Berufstätigkeit. Der Bundesfinanzhof stellt sich unter wissenschaftlicher Tätigkeit eine anspruchsvolle, besonders...

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung: Miete und Pacht

Das Gewerbesteuergesetz sieht stets eine Hinzurechnung vor.

Das Gewerbesteuergesetz kennt verschiedene Hinzurechnungen, die den gewerbesteuerlichen Ertrag eines Gewerbebetriebs erhöhen. Unter anderem gehören auch Miet- und Pachtzinsen dazu, die zunächst mit 65% der Betriebsausgaben hinzugerechnet werden und letztlich noch auf ein Viertel reduziert werden. Im konkreten Fall ging...

Gewerbesteuer-Anrechnung für Personengesellschafter

Wie ermittelt sich der Anteil an der Gewerbesteuer eines Personengesellschafters zur Anrechnung auf die Einkommensteuer?

Seit Jahren wird die Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer bei natürlichen Personen und Personengesellschaftern angerechnet. Bei Personengesellschaftern wird der Anteil am Gewerbesteuermessbetrag abhängig von der Gewinnverteilung gemacht. Dabei richtet sich der Anteil nach dem Anteil des Gesellschafters am Gewinn im Verhältnis...

Das Abzugsverbot für die Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer bleibt Privatvergnügen.

Die Gewerbesteuer ist von Gewerbebetrieben, also auch von Kapitalgesellschaften, zu zahlen. Sie ist ganz eindeutig eine Betriebsausgabe, denn sie ist ja betrieblich veranlasst. Doch seit 2008 ist sie steuerlich nicht mehr als Betriebsausgabe zu berücksichtigen. Zur Ermittlung des steuerlichen Gewinns...

Ein Arzt ist nicht immer ein Freiberufler

In einer Gemeinschaftspraxis müssen alle gleich behandeln und behandelt werden.

Das Steuerrecht kennt eine sog. Abfärbewirkung. Das ist der Umstand der eintritt, wenn gewerbliche Einkünfte auf ansonsten freiberufliche Einkünfte abfärben und sie damit zu ebenfalls gewerblichen Einkünften umändern. Im konkreten Fall ging es um eine bestehende Gemeinschaftspraxis, die eine weitere...

Löschung einer Limited

Wie ist mit der Limited nach der Löschung im britischen Handelsregister zu verfahren.

Gerne wurde sie auch in Deutschland als Gesellschaftsform genutzt: die britische Limited. Wird die Limited im britischen Handelsregister gelöscht, endet die rechtliche Existenz der Limited. Was passiert dann hier in Deutschland? Das Bundesministerium der Finanzen hat sich damit beschäftigt: -...

Keine Härtefälle bei der Investition

Das Finanzamt lässt sich nicht auf andere Investitionsgüter ein.

Für zukünftige Investitionen kann ein Gewerbetreibender oder Freiberufler einen sog. Investitionsabzugsbetrag in Abzug bringen. Der mindert dann die Steuerlast um so für die Investition ansparen zu können. In dem Jahr der Anschaffung wird dieser Betrag wieder rückgängig gemacht und erhöht...

Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Funktioniert die gleichzeitige Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit mit einer gewerblichen Tätigkeit in einer Praxis?

Grundsätzlich üben Krankengymnasten freiberufliche Tätigkeiten aus. Das ist genauso, wenn der Krankengymnast (oder ein anderer Freiberufler) fachlich versierte Angestellte einstellt. Allerdings muss der Krankengymnast (oder der andere Freiberufler) leitend und eigenverantwortlich tätig sein. Hier ging es um eine selbstständige tätige...