Das Schenkungsteuergesetz ist verfassungswidrig

Betriebsvermögen ist über Gebühr begünstigt.

Das Erbschaft- bzw. Schenkungsteuergesetz begünstigt bisher den Übergang von Betriebsvermögen, von qualifizierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und von land- und forstwirtschaftlichem Vermögen. Hier gibt es Steuerbefreiungen in Form von Verschonungen in Höhe von 85% bis 100%, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind....

Herausgabe von geerbtem Betriebsvermögen

Bei der Weitergabe von geerbtem Betriebsvermögen ist Vorsicht geboten!

Bei der Berechnung der Erbschaft- oder Schenkungsteuer für Betriebsvermögen gibt es unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. Behaltensfristen, Freibeträge und verminderte Wertansätze. Fallen die Voraussetzungen jedoch später weg, werden diese Vergünstigungen wieder aufgehoben, sodass letztlich doch eine Erbschaft- oder Schenkungsteuer entsteht. Hier...

Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft

Vergünstigungen für Anteile an Kapitalgesellschaften setzt eine direkte Beteiligung voraus.

Werden Anteile an einer Kapitalgesellschaft vererbt oder verschenkt, gibt es bei der Ermittlung des Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer einen Freibetrag und einen verminderten Wertansatz für Betriebsvermögen. Voraussetzung ist u.a., dass der Erblasser zu mindestens 25% unmittelbar an der Kapitalgesellschaft beteiligt war....

Erbe von Betriebsvermögen eines Künstlers

Auch künstlerisch unbegabte Erben können Kunstwerke als Betriebsvermögen erben.

Im vorliegenden Fall ging es um das Erbe eines freiberuflichen Künstlers. Dieser Künstler hinterließ Kunstwerke, die wesentliche Betriebsgrundlage des freiberuflichen Betriebs waren. Die Erben erwarben einen Betrieb im erbschaftsteuerlichen (alter Fassung) Sinn. Fraglich war, ob der Betrieb zwangsweise aufgegeben wurde,...

Ohne Mitunternehmerinitiative keinen Schenkungsteuerfreibetrag für Betriebsvermögen

Der Schenkungsteuerfreibetrag für Betriebsvermögen setzt voraus dass die Erwerber (Mit)Unternehmer werden.

Im vorliegenden Fall hatten Eheleute eine GmbH & Co. KG mit der entsprechenden Verwaltungs-GmbH als Komplementärin gegründet. Das Gesellschaftsvermögen der KG bestand aus einem bebauten Grundstück und den dazu gehörenden Verbindlichkeiten. Am Gesellschaftsvermögen waren die Ehegatten je zur Hälfte beteiligt,...

Erbschaftsteuerreform

Zusammenfassende Darstellung der wesentlichen Änderungen

Aufgerieben zwischen rot und schwarz entstand die neue Erbschaftsteuer.  Die wesentlichen Dinge ( einschliesslich des lang diskutierten Betriebsvermögen Übergangs ) finden Sie unter    Abriss der Erbschaftsteuer. Was  eindeutig rot ist und was nun schwarz, lässt sich nicht mehr so einfach sagen....

Erbschaft ohne Fallbeil

Nachdem vor zwei Jahren der erste Referentenentwurf zur Erbschaftsteuer veröffentlicht wurde, hat sich die Koalition am 06.11.2008 auf das entgültge Reformpaket geeinigt. Für Firmenerben gibt es zwei interessante Alternativen, um weitestgehend von der Steuer verschont zu bleiben.

Die Koalition hat sich gestern nach langem Hin und Her auf die Erbschaftsteuerreform geeinigt. Was sich hierbei für die Unternehmensnachfolge ändert ist unten stehend kurz aufgeführt. Die Erbschaftsteuer entfällt in voller Höhe, wenn der Betrieb zehn Jahre lang fortgeführt wird...