Kampfsportschule von Umsatzststeuer befreit?

Betreiber von Kampfsportschulen brauchen nicht unbedingt Umsatzsteuer zu entrichten.

Für Steuerzahler, die einen Kampfsportschule besuchen möchten, ist sicherlich interessant, dass diese unter Umständen keine Umsatzsteuer erheben muss. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz. Im vorliegenden Fall hatte der Betreiber einer Kampfsportschule Umsatzsteuer entrichten sollen, weil es...

Fußpflege durch Podologen kann umsatzsteuerfrei sein

Müssen Podologen ihren Patienten für Behandlungen im Rahmen der medizinischen Fußpflege Umsatzsteuer in Rechnung stellen? Hierzu wurde jetzt ein interessantes Urteil gesprochen.

Vorliegend hatten zwei Podologinnen ihren Patienten für unterschiedliche Behandlungen im Bereich der medizinischen Fußpflege keine Umsatzsteuer berechnet und das im Rahmen der Umsatzsteuer-Voranmeldung angegeben. Hiermit war das Finanzamt allerdings nicht einverstanden. Es verlangte von den Podologinnen, dass es für die...

Steuernachzahlung- Auch zu spätes Einreichen von Scheck kann teuer werden

Wer bei einer Steuernachzahlung zu spät zahlt, bei dem darf das Finanzamt auch dann streng sein, wenn die Zahlung nur einen Tag zu spät eingeht. Das gilt auch bei der Einzahlung per Scheck, bei der eine wichtige Frist zu beachten ist.

Wer die Frist verpasst muss damit rechnen, dass das Finanzamt gegen ihn einen Säumniszuschlag festsetzt.Dies gilt normalerweise auch dann, soweit Sie Zweifel an der Rechtmäßigkeit haben und daher gegen Ihren Steuerbescheid einen Einspruch einlegen. Bei der Zahlung per Scheck besteht...

Gilt die niedrigere Umsatzsteuer für Hotels auch für Bordelle?

Nicht nur für die Besitzer von Bordells, sondern auch für deren Gäste ist von Bedeutung, ob Bordellbetreiber für ihre Umsätze aus der Miete den vollen Umsatzsteuersatz abführen müssen. Hiermit hat sich jetzt das Finanzgericht Düsseldorf beschäftigt.

Der Betreiber eines Bordells vermietet die Zimmer tage- und wochenweise an Prostituierte zu einem Entgelt von 110 EUR bis 170 EUR pro Übernachtung mit Vollpension, Nutzung des Fitnessstudios und Parkplatz. Zunächst führte er von den erzielten Mieteinnahmen über Jahre 19%...

Pflicht zur Umsatzsteuer bei eBay-Verkäufen

Auch gewöhnliche Steuerzahler müssen bei Verkäufen über eBay zuweilen Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes.

Wer als Privatmann häufiger Verkäufe über eBay tätigt und nicht aufpasst, könnte Ärger mit dem Finanzamt bekommen. So war es in einem Fall, über den kürzlich der Bundesfinanzhof entschieden hatte. Ein Ehepaar hatte über mehrere Jahre gebrauchte Gegenstände wie Spielzeug, ...

Besuch von Aquagymnastik ist gewöhnlich umsatzsteuerpflichtig

Wer Sport treibt, muss jedoch für den Besuch von Schwimm- und Aqua-Fitnesskursen bei privaten Anbietern häufig viel Geld bezahlen.Das kommt daher, weil dieser häufig Umsatzsteuer an den Fiskus abführen muss. In manchen Fällen ist aber der Anbieter aber auch von der Entrichtung der Umsatzsteuer befreit.

Vorliegend erlebte der Betreiber einer Schwimmschule eine böse Überraschung. Obwohl die Krankenkassen  teilweise  von ihm angebotenen Schwimmkurse und Aqua-Fitnesskurse finanziell unterstützte, so dass die Teilnehmer einen Teil ihrer Kosten ersetzt bekamen, ging das Finanzamt gegen den Betreiber vor. Sie verlangten...

BFH zur Umsatzsteuer an Pommesbude mit „Verzehreinrichtung“

Nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes können Besitzer von Imbissbuden und die Freunde von Fastfood aufatmen. Eswurde geklärt, inwieweit bei dem Bereitstellen von Verzehreinrichtungen nur der günstige Umsatzstsuersatz von 7% Anwenndung findet.

Die bisherige rechtliche Situation war für die Inhaber von Imbissbuden und ihre Kunden unbefriediegend. Wer als Wirt einen kleinen Verzehrtisch zur Verfügung stellte und nur den günstigen Umsatzsteuersatz in Höhe von 7% verlangte, bekam leicht Probleme mit dem Finanzamt. Dieses...

EuGH zur Umsatzsteuer an der Imbissbude und bei einem Partyservice

Der europäische Gerichtshof hat sich damit beschäftigt, in welcher Höhe Umsatzsteuer beim Verzehr an einem Imbiss und bei einem Partyservice anfällt.

Bereits seit längerer Zeit war unklar, in welcher Höhe der Betreiber eines  Imbiss-Standes mit "Verzehreinrichtungen" wie einem Stehtisch die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen muss. Die Finanzämter verlangten hier oft den vollen Regelsteuersatz in Höhe von 19 %. Der Bundesfinanzhof...

BFH zur Umsatzsteuer für Hausnotruf durch einen Verein

Muss man als Kunde einen Hausnotrufdienst bei einem anerkannten Verband der Wohlfahrtspflege wählen, um von der Umsatzsteuer verschont zu bleiben? Oder kann man auch einen privaten Verein wählen? Hiermit beschäftigte sich der Bundesfinanzhof.

Die Beauftragung eines Hausnotrufdienstes ist eine gute Möglichkeit, um Senioren den stationären Aufenthalt in einem Altenheim zu ersparen. Diese werden inzwischen nicht nur von den Verbänden der Wohlfahrtspflege wie etwa dem DRK, der Caritas oder der Diakonie angeboten. Vielmehr gibt...

Finanzamt kassiert Umsatzsteuer für private eBay Verkäufe

Wer private Verkäufe über die Online-Auktionsplattform eBay tätigt, kann eine böse Überraschung erleben. Das Finanzamt fordert von ihm eine deftige Nachzahlung von Umsatzsteuer. Wann Sie mit einer solchen Überraschung rechnen müssen.

Normalerweise haben Privatleute wenig mit dem Abführen von Umsatzsteuer an den Fiskus zu tun. Als privater eBay-Nutzer sollten Sie jedoch aufpassen: Soweit Sie dort zu viel verkaufen, sieht der Fiskus Sie plötzlich als Unternehmer an und fordert von Ihnen Umsatzsteuer....