Bundesrat und Bundestag stimmen Steuervereinfachungsgesetz zu

Der Weg zur Steuervereinfachung ist frei.

So schnell kann es doch gehen. Gestern wurde der Kompromiss zwischen dem Bund und den Ländern bekanntgegeben. Demnach verzichtet der Bund nach zähem Ringen auf die „Zwei-Jahres-Option“ der Steuererklärung, wonach Steuerpflichtige nur alle zwei Jahre eine Steuererklärung abgeben müssten. Die...

Arbeitgeber darf Bildungsmaßnahmen oft steuerfrei erstatten.

Für Arbeitnehmer wird es 2011 leichter, sich selbst steuerfrei zu Fortbildungen anzumelden.

Lebenslanges Lernen ist Programm, berufliche Weiterbildung in Zeiten des Fachkräftemangels eher notwendig als wünschenswert. Auch Arbeitgeber erkennen die Zeichen der Zeit und investieren mehr in die Fortbildung der Mitarbeiter oder erstatten ihnen Fortbildungskosten. In letzterem Fall ist die Erstattung für...

Die Lohnsteuerkarte wird abgeschafft, gilt allerdings noch 2011.

Welches Prozedere allerdings genau gilt, hängt vom Arbeitsverhältnis ab.

Es wurde bereits öfter darauf hingewiesen, dass die letzte Stunde der Lohnsteuerkarte geschlagen hat. Das Jahr 2010 ist das letzte Jahr an dem die Gemeinden eine Lohnsteuerkarte in Papierform ausgestellt haben. Allerdings soll erst 2012 den Arbeitgebern die Lohnsteuerabzugsmerkmale des...

Gestaltungsspielraum für Zuschläge in der Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit.

Für Berufe mit schwankendem Arbeitslohn ist es nun möglich, einen durchschnittlichen Auszahlungsbetrag pro tatsächlich geleistete Arbeitsstunde zu vereinbaren.

Eine große Steuerungswirkung hat die Befreiung von Zuschlägen für Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit. Nicht nur, dass solche Arbeitszeiten an sich schon beschwerlich und unbeliebt und deshalb förderungswürdig sind. Ganze Berufszweige rentieren sich erst dadurch. So machen die steuerfreien Zuschläge einen...

„Beweisen sie doch mal, dass sie ihr Dienst-KFZ nicht privat nutzen.“

Der Beweis des ersten Anscheins ermöglicht es dem Finanzamt, ihnen Privatfahrten mit dem betrieblichen PKW zu unterstellen. Um das Gegenteil zu beweisen müssen sie entsprechendes Belegen, z.B. mit einem Fahrtenbuch. Das kann obendrein Geld sparen.

Ist ihnen schon mal passiert, dass ein Staatsdiener ihnen einen Sachverhalt unterstellt, ohne einen einzigen Beweis in der Hand zu haben? Und dennoch all ihren Beteuerungen und Erklärungen nicht glaubt? „In dubio pro reo“ – vergessen sie es, das gilt...

Haushaltsnahe Beschäftigungen und Dienstleistungen

Haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerksleistungen werden ab 2009 deutlich stärker gefördert.

Der Gesetzgeber fördert haushaltsnahe Beschäftigungen, Dienstleistungen und Handwerkerleistungen ab dem Veranlagungszeitraum 2009 steuerlich in größerem Umfang. Hinweise dazu hat das Finanzministerium Mitte des Monats in einem Anwendungsschreiben veröffentlicht. Was hat es damit auf sich? Haushaltsnahen Beschäftigungen und Dienstleistungen sind zu...

Spenden für Haiti auch ohne Quittung absetzbar?

Spenden leicht gemacht. Das deutsche Steuerrecht erleichtert die Abziehbarkeit von Spenden. Im Fall Haiti folgt vielleicht eine Ausnahmeregelung, wonach Spenden auch ohne Quittung absetzbar sind.

Das Erdbeben am zwölften Januar diesen Jahres traf den karibischen Staat Haiti, eh schon einer der ärmsten der Welt, mit voller Wucht. Die Uno geht von bis zu 111.000 Todesopfer aus, die haitische Regierung von bis zu 200.000. Angesichts der...