Irrümliche Zahlung durch Finanzamt: Droht Anzeige wegen Steuerhinterziehung?

Müssen Steuerzahler sich bei einer irrtümlichen Gutschrift an das Finanzamt wenden, damit sie keine Steuerhinterziehung begehen?

Zuweilen kommt es bei Finanzämtern vor, dass sie nach Abgabe einer Steuererklärung aus Versehen im Steuerbescheid von einem Guthaben ausgehen, obwohl dem jeweiligen Steuerzahler das gar nicht zusteht. So etwas kann etwa aufgrund eines Rechenfehlers passieren. Wer ein solches Versehen...

Grundsatzentscheidung des BGH zu Bewährungsstrafe bei Steuerhinterziehung

Der Bundesgerichtshof hat erneut klargestellt, dass die Steuerhinterziehung im großen Stil kein Kavaliersdelikt ist. Die Täter müssen davon ausgehen, dass sie ihre Strafe im Gefängnis absitzen müssen.

Im vorliegenden Fall hatte ein bayerischer Unternehmer kräftig zugelangt und gegenüber dem Fiskus mehr als 1,1 Millionen Steuern hinterzogen. Trotzdem konnte er die Richter in erster Instanz gändig stimmen. Das Landgericht verhängte gegen ihn lediglich eine zweijährige Bewährungsstrafe. Doch die...

Steuerhinterziehung wird seit Mai verschärft verfolgt.

Die Straffreiheit bei der Selbstanzeige ist nur noch beschränkt möglich.

Da trat es Anfang Mai in Kraft und kaum einer hat es gemerkt. Dabei gab es monatelang viel Trubel um die angemessene Strafe von sogenannten Steuersündern. Bisher galt, dass sich ein Steuerpflichtiger mit ungemeldeten Einnahmen vor einer Strafanzeige retten kann,...

FG Köln: Steuerhinterzieher CD darf vom Fiskus verwertet werden

Seit dem Staat CD´s mit Informationen über verschwiegene Konten aus dem Ausland zugespielt worden sind, geraten Steuerhinterzieher immer mehr ins Schwitzen. Und das nicht ganz ohne Grund.

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit eröffneten manche Steuerzahler Konten im Ausland, um dem Finanzamt die hohen Zinseinkünfte besser verschweigen zu können. Besonders beliebt waren Länder wie Liechtenstein unnd die Schweiz, die aufgrund der strikten Wahrung des Bankheimnisses auch...

Ist falsche Angabe bei der Entfernungspauschale Steuerhinterziehung?

Wer in seiner Steuererklärung eine zu hohe Kilometerzahl für die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstelle angibt, dem droht Ärger. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz.

Im zugrundeliegenden Fall fiel dem Finanzamt erst nach mehr als 5 Jahren  auf, dass eine Arbeitnehmerin bei der Angabe der Kilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstelle geschummelt hatte. Sie trug als einfache Entfernung 28 km ein, obwohl diese in Wirklichkeit nur...

Aufspüren von Steuerhinterziehern über Facebook

Eine solche Fundgrube wie Facebook kann auch für Steuerfahnder interessant sein.Zumindest in Italien geht man jetzt ungewöhnliche Wege. Ein Modell auch für Deutschland?

Viele Menschen geben heute persönliche Daten über ihr Leben in sozialen Netzwerken wie Facebook preis. So etwas ist garnicht so unbedenklich. Zunächst einmal ist bei diesen Netzwerken nicht unbedingt gewährleistet, dass die datenschutzrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Darüber hinaus weiss man...

Selbstanzeige von Steuerhinterziehern als Geschäft für den Fiskus

Viele Steuerhinterzieher haben sich in diesem Jahr zu einer Selbstanzeige entschlossen, um einer Bestarfung zu entgehen. Dies scheint sich für die Staatskasse zu lohnen.

Nachdem mehrere deutsche Bundesländer Steuer-CD´s von Zufluchtsstätten für Steuerkriminellen wie Liechtenstein gekauft haben, wird die Angst vor Entdeckung bei vielen Steuerhinterziehern - oft auch Steuersünder genannt- immer größer. Immer mehr Steuerflüchtige haben sich daher zu einer Selbstanzeige entschlossen- die allerdings...

Bundesregierung will gegen Steuerbetrüger härter vorgehen.

Zeitpunkt und Bedingung für eine straffreie Selbstanzeige sollen sich ändern.

Die Luft für Steuerbetrüger wird dünner. Wenn es nach dem Willen der Bundesregierung geht, wird es in Zukunft schwieriger mit einer Selbstanzeige Straffreiheit zu erlangen. Heute hat das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, mit dem die Hürden...

Die Steuersünder CD und das Durchsuchen der Wohnung

Die Ermittler der Steuerfahndnung dürfen bei dem Verdacht einer Steuerhinterziehung auch die Wohnung des Steuerpflichtigen durchsuchen. Das gilt auch, soweit sie dem mutmaßlichen Steuerhinterzieher nur durch die Auswertung einer über einen Informanten angekauften CD aus Liechtenstein auf die Schliche gekommen sind. Dies hat das Bundesverfassungsgericht entschieden.

Die Ermittler der Steuerfahndnung dürfen bei dem Verdacht einer Steuerhinterziehung auch die Wohnung des Steuerpflichtigen durchsuchen. Das gilt auch, soweit sie dem mutmaßlichen Steuerhinterzieher nur durch die Auswertung einer über einen Informanten angekauften CD aus Liechtenstein auf die Schliche gekommen...

Steuerhinterziehung durch Schweigen

Muss ein Steuerzahler das Finanzamt auf seine Fehler bei der Bearbeitung der Steuererklärung aufmerksam machen?

Als Steuerzahler dürfen Sie dem Finanzamt nicht einfach ihre Einkünfte verschweigen, sondern müssen diese wahrheitsgemäß und vollständig in Ihrer Steuererklärung angeben. Sonst begehen Sie eine Steuerhinterziehung. Anders ist das aber, soweit dem Sachbearbeiter bei der Bearbeitung Ihrer Steuererklärung ein Fehler...