Belastung durch Grundwerbsteuer

Dürfen Grundstückseigentümer nach dem Wegfall der Eigenheimzulage noch durch den Fiskus zur Kasse gebeten werden?

Der Erwerb einer eigenen Immobilie ist eine teure Angelegenheit. Denn auch der Fiskus hält die Hand auf, weil der Käufer Grundwerbsteuer bezahlen muss. Dies kann bis zu 4,5% des Kaufpreises betragen. Dies war früher nicht so schlimm, weil die Eigenheimzulage...

Elterngeld und Wechsel der Steuerklasse

Dürfen Eltern vor der Geburt ihres Kindes eine andere Steuerklasse wählen, weil sie dann ein höheres Elterngeld erhalten?

Das Elterngeld ist als Lohnersatz für Eltern gedacht, die nach der Geburt ihres Kindes beruflich kürzer treten wollen. Die Höhe richtet sich nach dem erzielten durchschnittlichen Nettoeinkommen der letzten 12 Monate vor der Geburt. Der Wechsel der Steuerklassen kann sich...

Aufheben von Steuerunterlagen

Müssen gewöhnliche Steuerzahler ebenfalls ihre Belege über Jahre aufbewahren?

Privatleute brauchen ihre Aufzeichnungen und Steuerunterlagen nach dem Erlass des Steuerbescheides generell nicht mehr aufzubewahren. Ganz anders sieht die Welt bei Unternehmern aus: Sie müssen ihre Unterlagen bis zu 10 Jahre aufheben und müssen auch ohne besonderen Grund mit Besuchen...

Grunderwerbsteuer auch auf Luftschlösser?

Europäischer Gerichtshof hält Besteuerung von Potjomkinschem Dorf für zulässig.

(c) imaginado - Fotolia.com Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hält die in Deutschland beim Kauf oder Bau von Immobilien fällige Grunderwerbsteuer für rechtens und hat entschieden, dass die Steuer auch neben der Mehrwertsteuer auf Bauleistungen erhoben werden darf. Bei bebauten...

Solaranlagen/Fotovoltaikanlagen und Grunderwerbsteuer

Inwieweit wirken sich solche Anlagen im Falle einer Veräußerung des Grundstückes auf die Berechnung der Grunderwerbsteuer aus?

Immer mehr Eigenheimbesitzer installieren auf ihrem Dach Solaranlagen zur Wärmegewinnung und Fotovoltaikanlagen zur Erzeugung von Strom. Vielen ist dabei nicht bewusst, dass dies im Falle eines Verkaufes zur einer höheren Grunderwerbsteuer führen kann. Jedenfalls ist dies die Ansicht der Finanzverwaltung....

Grunderwerbsteuer und Erschließungskosten

Dürfen die Erschließungskosten zu einer Erhöhung der Grundsteuer für den Erwerber des Grundstückes führen?

Als Grundstückserwerber müssen Sie normalerweise nach dem Grundstückskauf Grunderwerbssteuer bezahlen. Diese Steuer beträgt gewöhnlich 3,5% des Kaufpreises. Sofern Sie dabei die Kosten für die Erschließung des Grundstücks vertraglich mit übernehmen, gehören diese Aufwendungen normalerweise mit zum Kaufpreis und wirken sich...