Steuerzahler sollten sich mit haushaltsnahen Dienstleistungen beziehungsweise Beauftragung von Handwerkern beeilen, weil Kürzungen erwogen werden.

© bilderbox - Fotolia.com

© bilderbox – Fotolia.com

Wer Handwerker oder andere Dienstleister für seine eigenen vier Wände in Anspruch nimmt, dem steht bislang ein großzügiger Steuerbonus zu. Die Geltendmachung setzt neben einer ordnungsgemäßen Rechnung voraus, dass das Honorar überwiesen wird und die Zahlung nicht in bar erfolgt. Sofern die Zahlung bis Ende 2014 erfolgt, profitieren Sie noch bei der Festsetzung der Steuer für dieses Jahr davon.

Das könnte im nächsten Jahr laut einiger Meldungen anders sein. Denn die Bundesregierung plant in diesem Bereich Kürzungen beim Steuerabzug, um die Förderung von energetischen Sanierungen durch das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 zu ermöglichen. Ob und in welchem Ausmaß geschieht, kann derzeit nicht gesagt werden. Steuerzahler sollten vorsichtig sein.