Können Hotelgäste sich bald über sinkende Preise wegen einer Senkung des Mehrwertsteuersatzes bei Übernachtungen auf 7% freuen?

© Blaz Kure - Fotolia.com

© Blaz Kure - Fotolia.com

Wenn sich die scharz-gelbe Koalition an ihren eigenen Koalitionsvertrag hält, gibt es eine gute Überraschung für Hoteliers und ihre Gäste. Denn dann wird der Mehrwertsteuersatz für Übernachtungen von derzeit 19%, ab dem 01.01.2010 auf 7% der eingenommenen Umsätze gesenkt.

In Moment besteht jedoch Uneinigkeit darüber, ob dieses Projekt wirklich umgesetzt werden soll. Vor allem die CSU aus Bayern und auch der deutsche Hotel- und Gaststättenverband fordern das. Sie verweisen auf die Vergünstigungen in anderen Ländern und fordern die Einhaltung von Versprechungen.

Doch was ist wirklich der Nutzen davon? Zu bedenken ist, dass dem Staat dadurch ein Einnahmeververlust von einer Milliarde Euro droht. Es gibt keine brauchbare Möglichkeit der Gegenfinanzierung.  Darüber hinaus kommt es zu schwierigen Abgrenzungsfragen. Über so etwas sollte man rechtzeitig genug nachdenken, damit einem keiner Wortbruch vorwerfen kann

1 Kommentar

  • sehr geehrte Herren, wie sieht es im folgenden Fall aus:
    Ich begleitete meinen schlaganfallbetroffenen Mann 21 Tage REHA in Schaufling.
    Mit welcher MWST sollte meine Übernachtung mit VP berechnet werden ?
    Sind Sie so freundlich, mir hierzu Bescheid zu geben ?
    Mit Dank im Voraus und
    freundlichen Grüßen
    Oppeln

    Antworten