Schwangerschaftskosten: An das Finanzamt denken

Schwangere können ihre Kosten eventuell von der Steuer absetzen.

Viele Kosten die mit einer Schwangerschaft zusammenhängen, muss das Finanzamt als Krankheitskosten und damit als außergewöhnliche Belastungen anerkennen. Denn der Fiskus stuft eine Schwangerschaft als Krankheit ein- was für Steuerpflichtige von Vorteil ist. Hierzu gehören etwa Ausgaben für bestimmte Untersuchungen...

Kindergeld und Auslandsstudium: Eventuell fällt Kindergeld weg

Das Kindergeld kann bei einem Auslandsstudium von mehreren Jahren auf dem Spiel stehen. Auf was Eltern achten sollten.

Bei Studenten ist ein Auslandsstudium beliebt, um neue Erfahrungen zu sammeln. Dauert der Aufenthalt des Kindes im Ausland mehrere Jahre, sollten Eltern aufpassen. Ansonsten kann der Anspruch auf das Kindergeld wegfallen. Der Bezug von Kindergeld setzt nämlich voraus, dass das...

Zusatzbeitrag für Krankenkasse steuerlich abzugsfähig

Ab 2015 wollen viele Krankenkassen wieder einen Zusatzbeitrag erheben, was für Krankenversicherte ärgerlich ist. Umso wichtiger ist, dass Steuerzahler daran auch bei dem Ausfüllen ihrer Steuererklärung für das betreffende Jahr denken.

Denn bei dem erhobenen Zusatzbeitrag der Krankenkasse handelt es sich wie beim gewöhnlichen Krankenversicherungsbeitrag ebenfalls um Vorsorgeaufwendungen, die das Finanzamt als Sonderausgaben steuermindernd im Steuerbescheid berücksichtigen muss. Künftig soll der Zusatzbeitag übrigens bei Arbeitnehmern direkt vom Arbeitseinkommen einbehalten werden und...

Steuernachzahlung eventuell auch an Heiligabend

Eventuell müssen Steuerzahler auch an Heiligabend damit rechnen, dass Sie einen unangenehme Post vom Finanzamt bekommen.

Ob Steuerzahler an Heiligabend und in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr mit unangemehmen Steuerbescheiden vom Finanzamt rechnen müssen, ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Nicht in jedem Bundesland gilt der sogenannte Weihnachtsfrieden. Und selbst wo diese Tradition hochgehalten wird,...

Vermieter, Eigentümer oder Mieter können Renovierungskosten absetzen

Hinsichtlich der stsuerlichen Absetzbarkeit von Renovierungskosten sind Vermieter gegenüber Mietern und Eigentümern im Vorteil.Aber auch Eigentümer oder Mieter müssen nicht leer ausgehen.

Vermieter: Vollständiger Abzug von Renovierungskosten als Werbungskosten Denn Vermieter können die Ausgaben für die Renovierung einer Mietwohnung vollständig als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Bei fremden Mietern ist das jedenfalls kein Problem. Schwierigkeiten können höchstens bei der Vermietung an nahe...

Kampfsportschule von Umsatzststeuer befreit?

Betreiber von Kampfsportschulen brauchen nicht unbedingt Umsatzsteuer zu entrichten.

Für Steuerzahler, die einen Kampfsportschule besuchen möchten, ist sicherlich interessant, dass diese unter Umständen keine Umsatzsteuer erheben muss. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz. Im vorliegenden Fall hatte der Betreiber einer Kampfsportschule Umsatzsteuer entrichten sollen, weil es...

Achtung Steuerzahler: Gefälschte E-Mails vom „Bundeszentralamt für Steuern“!

Wer als Steuerzahler eine E-Mail bekommt, die angeblich vom Bundeszentralamt für Steuern stammt, sollte aufpassen. Das gilt besonders dann, soweit er seine Kontodaten preisgeben soll.

Betrüger geben sich als Bundeszentralamt für Steuern aus In den betreffenden E-Mails wird behauptet, dass der Empfänger angeblich einen Anspruch auf eine Steuerstattung habe. Um in den Genuss dieser Erstattung zu kommen, soll er ein Formular öffnen, dass als E-Mail-Datei...

Unfall auf Dienstfahrt: Krankheitskosten können Werbungskosten sein

Wer auf einer Dienstfahrt einen Unfall erleidet kann Glück im Unglück haben. Krankheitskosten können als Werbungskosten abzugsfähig sein.

Steuerpflichtige können Krankheitskosten normalerweise nur als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen. Dies hat den Nachteil, dass das Finanzamt oft einen Großteil der Kosten nicht berücksichtigt, weil es von einem zumutbaren Eigenateil ausgeht. Dieser Nachteil besteht nicht bei der erfolgreichen...

Kosten für Motorschaden können steuerlich abzugsfähig sein

Das Finanzamt muss unter Umständen bei behinderten Steuerzahlern die Kosten für die Reparatur des Motors am PKW als außergewöhnliche Belastung berücksichtigen.

Vorliegend ging es um einen schwerbehinderten Steuerzahler, der in seiner Steuererklärung die Kosten für die Reparatur eines Motorschadens in Höhe von 6.612 Euro geltend machte. Dieser war während einer privaten Spritztour aufgetreten. Als das Finanzamt dies im Steuerbescheid ablehnte, verwies...

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Kürzungen geplant

Steuerzahler sollten sich mit haushaltsnahen Dienstleistungen beziehungsweise Beauftragung von Handwerkern beeilen, weil Kürzungen erwogen werden.

Wer Handwerker oder andere Dienstleister für seine eigenen vier Wände in Anspruch nimmt, dem steht bislang ein großzügiger Steuerbonus zu. Die Geltendmachung setzt neben einer ordnungsgemäßen Rechnung voraus, dass das Honorar überwiesen wird und die Zahlung nicht in bar erfolgt....