Steuersatz für das Dorffest

Ein von der Gemeinde veranstaltetes Dorffest kostet nur 7% Umsatzsteuer.

Die Umsatzsteuer wird mit dem Regelsteuersatz von 19% sowie mit einem ermäßigten Steuersatz von 7% erhoben. Welche Lieferungen oder Leistungen mit dem ermäßigten Steuersatz besteuert werden ist festgelegt. U.a. gilt der ermäßigte Steuersatz für „die Leistungen aus der Tätigkeit als...

Leistungen der Kommunen und die Umsatzsteuer

Demnächst müssen Kommunen auf bestimmte Leistungen Umsatzsteuer zahlen - sofern sie im Wettbewerb mit Mitstreitern stehen.

Aufgrund diverser Entscheidungen des Bundesfinanzhofs und des Europäischen Gerichtshofs, deren Inhalt Leistungen der öffentlichen Hand in direktem Wettbewerb zu privaten Unternehmen waren (Beistandsleistungen), wurde die Änderung des Umsatzsteuergesetzes notwendig. Denn künftig ist für diese Leistungen von der öffentlichen Hand Umsatzsteuer...

Neues zur Vergütung beim Ehrenamt

Das Bundesministerium der Finanzen klärt weitere Fragen.

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hatte in 2013 ein Schreiben veröffentlicht, in dem die Anforderungen für die Umsatzsteuerbefreiung angemessener Entschädigungen für Zeitversäumnis bei ehrenamtlichen Tätigkeiten konkretisiert wurden. Doch konnte dieses Schreiben nicht alle Fragen klären, sodass mehrere Verbände weitere Klarstellung...

Sportvereine und die Umsatzsteuer

Die Überlassung von Sportgeräten unterliegt dem Regelsteuersatz.

Das europäische Recht besagt, dass steuerbegünstigte Körperschaften den ermäßigten Umsatzsteuersatz nur dann anwenden können, wenn es sich um Leistungen für wohltätige Zwecke oder im Bereich der sozialen Sicherheit handelt. Die Vermögensverwaltung gemeinnütziger Sportvereine wurde bisher in der Praxis ebenfalls mit...

Gemeinnützige Reitsportvereine und die Umsatzsteuer

Steuerbefreiung oder ermäßigter Steuersatz für die Pensionspferdehaltung?

Das europäische Umsatzsteuerrecht sieht eine Steuerbefreiung für „bestimmte in engem Zusammenhang mit Sport und Körperertüchtigung stehende Dienstleistungen, die Einrichtungen ohne Gewinnstreben an Personen erbringen, die Sport oder Körperertüchtigung ausüben“ vor. Von dieser Befreiung sind allerdings Dienstleistungen und Lieferungen ausgeschlossen, die...

Reha-Kliniken ohne Umsatzsteuerbefreiung

Begleitpersonen in der Reha-Klinik können Umsatzsteuer auslösen.

Gesetzliche Träger der Sozialversicherung, der örtlichen und überörtlichen Träger der Sozialhilfe sowie Verwaltungsbehörden und sonstige Stellen der Kriegsopferversorgung einschließlich der Träger der Kriegsopferfürsorge an die Versicherten haben eine eigene Umsatzsteuerbefreiung im Umsatzsteuergesetz (§ 4 Nr. 15 b) UStG). Dazu gehören...

Umsatzsteuerbefreiung für Notfalldienste

Umsatzsteuer für Notfalldienste - klingt doch irgendwie unpassend.

Das Umsatzsteuergesetz sieht verschiedene Umsatzsteuerbefreiungen vor. U.a. sind die Leistungen der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege und der freien Wohlfahrtspflege dienenden Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen, die einem Wohlfahrtsverband als Mitglied angeschlossen sind, wenn a) diese Unternehmer ausschließlich und unmittelbar...

Vorsteuern für den Profifußballverein

Ob die Vorsteuern geltend gemacht werden können ist davon abhängig, ob auch der Verein Leistungen bezogen hat.

Hier ging es um einen Bundesliga-Verein (Kläger). In den Streitjahren verlängerten einige Profis ihre Verträge oder es wechselten auch Berufsfußballspieler in den Profikader des Klägers. Für die Verhandlungen nahmen die Spieler die Leistungen von Spielervermittlern in Anspruch. Diese wiederum verfügten...

WingTsun-Unterricht ist umsatzsteuerfrei

Das europäische Recht verhilft zur Umsatzsteuerbefreiung.

Das Europäische Recht sieht vor, dass Umsätze, die den Schul- oder Hochschulunterricht durch andere Einrichtungen (mit von dem betreffenden Mitgliedstaat anerkannter Zielsetzung) betreffen, umsatzsteuerfrei zu stellen sind. Im konkreten Fall ging es um den Betreiber einer Schule für WingTsun (Kläger)....

Müll bleibt umsatzsteuerfrei

Die Kommunen müssen keine Umsatzsteuer auf Müllgebühren erheben.

Aufgrund einer Kleinen Anfrage durch die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen teilte die Bundesregierung mit, dass der Kernbereich öffentlichen Handelns – der originär hoheitliche Bereich, in dem es keinen Wettbewerb gibt – auch in Zukunft nicht der Umsatzsteuer unterliegen wird. Dabei...